none
OWA Anmeldung und Postfächer RRS feed

  • Frage

  • Guten Morgen, ich bräuchte Hilfe bei folgendem Szenario:

    Mailserver 1 (Exchange 2010) externe Domäne mail.bu2ble.de/owa befindet sich in der internen  2003R2 Domäne bu2ble.de .

    Mailserver 2  (Exchange 2016) externe Domäne post.bu2ble.de/owa befindet sich in der internen 2012R2 Domäne test.net .

    Beide internen Domänen (bu2ble.de und test.net) haben eine bidirektionale Vertrauensstellung!

    Mailserver 1 soll abgelöst werden, hier sind noch alte Postfächer im alten Mail-Adress-Format t.frank@bu2ble.de vorhanden.

    Mailserver 2 hat das Mail-Adress-Format tobias.frank@bu2ble.de und entsprechend neue Postfächer.

    Die Zustellung der Mails erfolgt über Mailserver 1, dieser leitet alle Mails die er nicht kennt an Mailserver 2 weiter. 

    Jetzt zu meinen Fragen:

    1)

    Gibt es eine Möglichkeit die Anmeldung beider Mailsysteme über das OWA http://mail.bu2ble.de/owa zu realisieren.

    Wenn ja wie? Momentan erscheint die u.g. Fehlermeldung sobald ich mich mit einer E-Mail Adresse des zweiten Mailservers anmelde: 

    Der Zugriff wird verweigert. Auf die Active Directory-Ressource konnte nicht zugegriffen werden. 

    Mögliche Ursachen: Das Active Directory-Objekt ist nicht vorhanden, das Objekt wurde beschädigt, oder Sie besitzen nicht die erforderlichen Berechtigungen.

    2) Kann man Postfächer von Mailserver 1 nach 2 einfach über Exchange kopieren und das Mail-Adress-Format anpassen? Das alte Postfach soll aber immer noch erreichbar bleiben (evtl. mit Weiterleitung zur neuen Adresse). Gibt für so einen Fall irgendwelche MS hauseigenen Tools ?



    Freitag, 21. Oktober 2016 08:10

Antworten

  • Moin,

    was Du vorhast ist eine "Cross-Forest-Migration". Diese wurde mehrfach beschrieben, in den offiziellen TechNet-Unterlagen oder auch als Linksammlung bei Frank Carius (http://www.msxfaq.de/exchange/migration/crossorg.htm) oder auch sonst wo.

    Grundsätzlich gibt es zwei Wege:

    - den nativen: Du kopierst die Mailbox nicht, sondern verschiebst sie in die andere Organisation. Sie kann dabei mit dem AD-Acoount aus der alten Organisation verknüpft bleiben, um SSO für Outlook zu ermöglichen. Das ist dann eine "Linked Mailbox", und das ganze ist eine "Cross-Forest Migration".

    - den Weg, ein neues Postfach in der neuen Org anzulegen und nur die Inhalte zu synchronisieren. So macht es z.B. QUEST mit seinen Migrationstools, aber auch andere Anbieter solcher Tools.

    Das sollte Deine Frage 1 indirekt mit "nein" beantworten und die Frage 2 mit "ja, aber nicht mit Bordmitteln" ;-) Wenn Du aber schon eine Vertrauensstellung hast und das ganze nicht so groß ist, dass monatelange Koexistenz erforderlich wäre, sehe ich nicht, welchen Vorteil das Beibehalten der alten Postfächer gegenüber dem normalen Migrationsszenario bringen sollte...


    Evgenij Smirnov

    msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    my personal blog (in German) -> http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Freitag, 21. Oktober 2016 08:55