none
Windows Server 2008 R2 BSOD 0x000000F4 bei der Rolle "Dateidienste" RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Schönen guten Abend,

    als ich heute Speicherplatz für ein schulisches Projekt auf meinem eigenem privatem Windows Server(2008 R2 bezogen von DreamSpark) bereitstellen wollte, bekam ich bei jedem Versuch einen BSOD vor die Nase gelegt.

    Eine normale Freigabe kann problemlos erstellt werden, doch da ich dieses schulische Projekt klar von meinen privaten Projekten trennen möchte und auch nur einen bestimmten Speicherplatz dafür bereitstellen kann, kommt eine normale Ordnerfreigabe für mich nicht in Frage.

    Mit einer Ausnahme habe ich bei allen 4 Versuchen den BCCode 0xF4 bekommen. Die Ausnahme war ein 0x7A BCCode.

    WhoCrashed sagt mir nur, dass es bei den Crashes entweder an ntoskrnl.exe oder ann classpnp.sys liegt.

    Ich hoffe, dass Sie mir helfen können.

    Hier können Sie sich die Minidumps von diesem Tag runterladen: http://46.38.241.94/minidump/

    Gruß,

    Markus Kostrzewski

    Freitag, 24. Januar 2014 17:38

Alle Antworten

  • Am 24.01.2014 schrieb mkDev2011:

    als ich heute Speicherplatz für ein schulisches Projekt auf meinem eigenem privatem Windows Server(2008 R2 bezogen von DreamSpark) bereitstellen wollte, bekam ich bei jedem Versuch einen BSOD vor die Nase gelegt.

    Wir duzen uns hier, ist das ok? ;)

    BSODs resultieren fast immer aus Problemen mit Treibern. Hast Du bei
    den HW-Herstellern geprüft ob die verwendeten Treiber aktuell sind?
    Sind alle verfügbaren Windows Updates installiert?

    Du kannst natürlich eine normale Freigabe erstellen, inwiefern sollte
    sie sich von einer unnormalen Freigabe unterscheiden?


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Freitag, 24. Januar 2014 19:29
  • "Wir duzen uns hier, ist das ok? ;)"

    Kein Problem ;)

    "BSODs resultieren fast immer aus Problemen mit Treibern. Hast Du bei
    den HW-Herstellern geprüft ob die verwendeten Treiber aktuell sind?
    Sind alle verfügbaren Windows Updates installiert?"

    Alle verfügbaren Windows Updates sind installiert, ja. Und ich vergaß, es handelt sich um einen KVM Root des Hosters Netcup. Ich habe die aktuellsten Treiber aus dem CP installiert, suche mir gleich aber mal die neuste Version direkt von VirtIO

    "Du kannst natürlich eine normale Freigabe erstellen, inwiefern sollte
    sie sich von einer unnormalen Freigabe unterscheiden?"

    Mir geht es hauptsächlich darum, dass mir nicht die gesamte Festplatte von denen blockiert wird, weshalb ich ein Kontigent von ca 5 GB vergeben wollte. Ich hab es bereits mit deiner Virtuellen Festplatte probiert, doch diese wird mir nach dem mounten nicht unter den verfügbaren Festplatten angezeigt(ist bereits formatiert).

    Ich melde mich, sobald sich was ergeben sollte.

    Gruß,

    Markus Kostrzewski

    Freitag, 24. Januar 2014 19:48