locked
snap-ins aktualisieren? RRS feed

  • Frage

  • Hallo,

    ich habe eine Platte in zwei Partitionen unterteilt und diese als USB-LW angeschlossen. Es wird nur die erste Partition angezeigt. In der Datenträgerverwaltung wird die zweite Partition angezeigt, allerdings ohne einen LW-Buchstaben.

    Klicke ich nun in der Datenträgerverwaltung auf diese zweite Partition, um z.b. ein LW-Buchstaben zu zuweisen, so bekomme ich eine eigenartige Fehlermeldung, die sinngemäß besagt, dass die Datenträgerwaltungs Snap-Ins nicht aktuell sind. Ich solle sie die Ansicht mit der Aktualisierungsaufgabe aktualisieren.

    Ich kann mit der Meldung überhaupt nichts anfangen. Wie die Aktualisierung durchgeführt werden soll, ist nirgendwo zu erfahren.

    Dann habe ich gegoogelt und einige Leidensgenossen gefunden. Allen gemein ist, dass die auch nicht wissen was Sache und niemand ihnen helfen kann.

    Vielleicht gibt es in diesem Forum jemand mit etwas Kompetenz, der mir sagen kann, um was es hier geht und wie ich die Datenträgerverwaltungs-Snap-Ins aktualisieren kann.

    Gruß,

    Dag

     

    Mittwoch, 6. Oktober 2010 20:07

Antworten

  • Hallo Dag,

    > 'weitere Aktionen>Datenträger neu einlesen' aufgerufen.

    OK, kann er nicht mehr.

    > Ich habe Wechselplatten-Laufwerke

    Aha, USB, eSATA, SATA - hast du was vergessen zu erzählen, z.B. auch wie gross Original und Ziel sind, oder habe ich das überlesen?

    Original C: - jetzige C: das System von hier gestartet bringt dir den Fehler - korrekt?

    Win7-ultimate {und weiter - Bitlocker auch im Einsatz)? BL wohl eher nicht aktiviert, also 32 / 64 Bit Ulti.

    Womit gecloned, offline, online.

    Wer kann es lesen - OS?

     


    mfg Michael | www.mbormann.de
    • Als Antwort markiert daghaedd Freitag, 8. Oktober 2010 16:25
    Freitag, 8. Oktober 2010 13:59

Alle Antworten

  • Hi dag,

    ich glaube eher, dass es Probleme mit der Platte gibt - kannst du die
    Festplatte mal prüfen - zBsp:
    http://www.partition-tool.com/

    Wie sieht es auf einem anderen Rechner aus - wird der Teil dort richtig
    erkannt?

    Wenn du keine wichtigen Daten dort drauf hast, probier die Partition zu
    löschen und neu zu erstellen.

    Viele Grüße
    Christian

    Donnerstag, 7. Oktober 2010 06:58
  • Hallo Christian,

    natürlich ist die Platte i.O.. An einem anderen Rechner werden bei Partitionen mit einem eigenen Laufwerksbuchstaben angezeigt.

    Der Fehler liegt im Betriebssystem Windows 7.

    Es scheint mir, dass in diesem Forum, wie in allen anderen Foren auch, niemand etwas zu der Problematik sagen kann.

    Was sich MS dabei gedacht hat, solch ein Feature in die Welt zu setzen, zu der es keinerlei Fachkompetenz gibt, es zu erklären, bleibt mir ein Rätsel.

    Gruß,

    Da

    Donnerstag, 7. Oktober 2010 08:19
  • Hi daghaedd,

    Hallo Christian,

    natürlich ist die Platte i.O.. An einem anderen Rechner werden bei Partitionen mit einem eigenen Laufwerksbuchstaben angezeigt.

    Da bist du dir aber verdammt sich, das die Partitionstabellen 100% iO sind.

    Dann sicher die Daten doch mal und erstell die Partition auf dem
    Windows7-Rechner neu. Glaube du bist deine Sorgen dann los...

    Mit der Aktualisierung meinte die Info wahrscheinlich die Aktion "Datenträger
    neu einlesen" im Aktionsbereich. Do solltest auch mal nach Fehlermeldungen im
    Eventlog schauen.

    Es scheint mir, dass in diesem Forum, wie in allen anderen Foren auch, niemand etwas zu der Problematik sagen kann.

    Das heißt wohl eher, dass der Fehler nicht sehr häufig auftaucht und da dieses
    Forum auf Freiwillgkeit aufbaut, muss man auch mal abwarten können. Das Forum
    ist keine Garantie für eine Lösung, sondern dient der Unterstützung und dem
    Austausch!
    http://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/w7itprogeneralde/thread/ac0db5f1-42ac-4370-ba54-bd0a66f77d83

    Was sich MS dabei gedacht hat, solch ein Feature in die Welt zu setzen, zu der es keinerlei Fachkompetenz gibt, es zu erklären, bleibt mir ein Rätsel.

    Die Datenträgerverwaltung gab es auch schon früher und wirklich neu ist es
    nicht. Ruf doch bei MS an - da gibt es ganz viel Kompetenz...

    Viele Grüße
    Christian

    Donnerstag, 7. Oktober 2010 08:58
  • Hallo Christian,

    natürlich bin ich mir sicher, dass die Partitionstabelle i.O. ist, sonst würde die Platte doch nicht an einem anderen Rechnern ordnungsgemäß mit ihren zwei Partitionen erkannt,  und ein Zugriff auf die Platte ist auch möglich.

    Darum geht's doch eigentlich nicht. So ein vermurkstes Feature gibt es weder unter OS-X noch unter Linux. Ich weiß wovon ich spreche, denn wir haben einige Mac Rechner und jede Menge Linux Rechner in der Firma.

    Interessant ist doch, dass im ganzen weiten Internet niemand eine Lösung zu dem Problem anbieten kann, weder in deutsch- noch in englischsprachigen Foren.

    Du weißt ja auch nicht mehr, als die Platte zu formatieren.

    Die Kompetenz in diesem Forum, obwohl es sich um ein Technet-Forum handelt, scheint auch nicht zur Lösung des Problems bei zutragen.

    Kennst Du die Preise des M$-Supports? Falls nicht, zieh Dich mal warm an.

    Gruß,

    Dag

     

    Donnerstag, 7. Oktober 2010 09:24
  • Hi daghaedd,
     
    > Du weißt ja auch nicht mehr, als die Platte zu formatieren.
     
    Trat das Problem schonmal mit einer anderes Disk auf und kommt es häufiger
    vor. Je nachdem würde ich es möglichen Workaround ansehen.
     
    > Die Kompetenz in diesem Forum, obwohl es sich um ein Technet-Forum handelt,
    > scheint auch nicht zur Lösung des Problems bei zutragen.
    >
    > Kennst Du die Preise des M$-Supports? Falls nicht, zieh Dich mal warm an.
     
    Doch ich kenn die Kosten für nen Call und wenn du deinen Stundensatz
    dagegenhälst ist es vielleicht doch ne Lösung.
     
    Die Englischen Foren sind MS-Support-überwacht und stärker frequentiert.
    Probier es dort nochmal und gib uns eine Meldung, wenn du eine Lösung hast.
     
     
    Viele Grüße
    Christian
     
    Donnerstag, 7. Oktober 2010 09:52
  • Hi Dag,

    deinen Ärger kann ich verstehen, aber deine Informationen sind unzulänglich, sprich ausbaufähig.

    Was ist das für eine Platte - Größe, Marke, Partitiontyp, Format?

    Womit die partitioniert?
    Welches Win7 hast du, was an USB-Software läuft noch, inkl. Bluetooth?

    An welchem System (OS) läuft die HD?

    > Datenträgerverwaltungs-Snap-Ins aktualisieren kann.

    Du sollst den Datenträger neu einlesen, das meint er.

    > So ein vermurkstes Feature gibt es weder unter OS-X noch unter Linux. Ich weiß wovon ich spreche,
    > denn wir haben einige Mac Rechner und jede Menge Linux Rechner in der Firma.

    Dem kann ich gegenhalten: weder MAC noch Linux verhält sich fehlerfrei und wenn du mal kaputte Nodes hast, kommst du ins Trudeln.

    Also kümmern wir uns um ein Problem ( oder versuchen es), bashen aber nicht auf anderen Systemen herum - was meinst du?


    mfg Michael | www.mbormann.de
    Donnerstag, 7. Oktober 2010 18:58
  • Hallo Michael,

    es läuft noch eine USB-Funktastatur mit Maus daran, Bluetooth nicht. Es ist ein Win7 Ultimate. Ich habe Wechselplatten-Laufwerke und hatte die Platte LW C vorher geklont. Mit dem Klon funktioniert das. Irgendetwas ist also schief gelaufen.

    Nun möchte ich natürlich gerne wissen, was da schief läuft. Datenrücksicherung oder klonen, um sich vor solchen Fehlern zu schützen, kann es ja auch nicht sein.

    Jetzt habe ich die Datenträgerverwaltung noch einmal aufgerufen und die Option 'weitere Aktionen>Datenträger neu einlesen' aufgerufen. Aber der Fehler bleibt. 

    Oder meintest Du etwas anderes mit Datenträger neu einlesen? Gibt es noch einen besonderen Kniff bei der Sache?

    Gruß,

    Dag

    Freitag, 8. Oktober 2010 12:45
  • Hallo Dag,

    > 'weitere Aktionen>Datenträger neu einlesen' aufgerufen.

    OK, kann er nicht mehr.

    > Ich habe Wechselplatten-Laufwerke

    Aha, USB, eSATA, SATA - hast du was vergessen zu erzählen, z.B. auch wie gross Original und Ziel sind, oder habe ich das überlesen?

    Original C: - jetzige C: das System von hier gestartet bringt dir den Fehler - korrekt?

    Win7-ultimate {und weiter - Bitlocker auch im Einsatz)? BL wohl eher nicht aktiviert, also 32 / 64 Bit Ulti.

    Womit gecloned, offline, online.

    Wer kann es lesen - OS?

     


    mfg Michael | www.mbormann.de
    • Als Antwort markiert daghaedd Freitag, 8. Oktober 2010 16:25
    Freitag, 8. Oktober 2010 13:59
  • Hallo Michael,

    LW C ist 40 GB IDE, die USB Platte ist 80 GB USB, unterteilt in zwei Partitionen, IDE.

    32 bit, kein Bitlocker.

    Geklont mit Acronis, mit der Acronis CD geklont.

     

    Gruß,

    Dag

     

    Freitag, 8. Oktober 2010 16:29
  • Hallo Dag,

    Acronis 2011, Build 5519:

    Clone von IDE 40GB (altes Acer 242) auf 120 GB leere IDE die sogar an einem IDE/SATA Converter angeschlossen war.

    Funktioniert perfekt, resize per Acronis habe ich allerdings nicht vorgenommen, was ich nie mache.

    Original HD rennt, Clone auch.

    Entweder hat dein Aufbau einen Schluckauf gehabt, oder du hat welches Acronis benutzt?

    Wenn es bei dir die gleiche Version war, dann solltest du mit dem Feature an Acronis herantreten.
    Du hast sicher Verständnis dafür dass ich es mit 2010, 10,9 jeweils last Build nicht noch einmal durchexerziere?

    Spekulation: TI hat Source und Target verwechselt und den MBR lädiert, aber nur Spekulation.


    mfg Michael | www.mbormann.de
    Freitag, 8. Oktober 2010 20:49