none
W2k8 Server --> Ausführung einer Batchdatei über Aufgabenverwaltung schlägt fehl, gleiche Datei manuell gestartet o.k. RRS feed

  • Frage

  • Hallo, ich habe folgendes Problem und brauche dringend Eure Hilfe:


    Wir sichern mit robocopy. Das Script ist auch ohne Spielerei aufgebaut:
    Quell- und Zielsystem W2K8 Server. Starte ich die Batch-Datei von Hand ist alles o.k.

    Die Platte Y: ist im Explorer ständig sichtbar und auch im Zugriff, kein Problem mit dem Mapping

    Wird die Datei aus der Aufgabenverwaltung aufgerufen, erhalte ich folgende Fehlermeldung:


    -------------------------------------------------------------------------------
       ROBOCOPY     ::     Robustes Dateikopieren fr Windows                       
    -------------------------------------------------------------------------------

               Gestartet: Tue Nov 01 20:15:04 2011

    2011/11/01 20:15:04 FEHLER 3 (0x00000003) Dateisystemtyp des Zieles wird ermittelt Y:\
    Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.


                 Quelle : D:\
                   Ziel - Y:\

                Dateien : *.*
        
                Optionen: *.* /V /S /E /COPY:DAT /R:0 /W:0

    ------------------------------------------------------------------------------

    2011/11/01 20:15:04 FEHLER 3 (0x00000003) Zielverzeichnis wird erstellt Y:\
    Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden.

      01.11.2011 20:15:05 ---------- Ende Sicherung

    Hier die Batch-Datei, die manuell wunderbar läuft

    rem *** Gesamtsicherung Laufwerk D:\ ***

    robocopy D:\ Y:\ /E /R:0 /W:0 /Log:c:\Backup.txt /V

    exit

     

    Danke für Eure Hilfe

    Mittwoch, 2. November 2011 11:33

Antworten

  • Hallo Raul,

    ja ich habe eine Problemlösung gefunden. Den Tipp von Winfred habe ich ausprobiert, leider ohne Erfolg.

    Die Lösung habe ich wie folgt gefunden.

    Ich habe auf dem Server ein leeres Textdokument erstellt. (Test.bat) In dieses leere Dokument habe ich dann den kompletten Inhalt aus meiner Batchdatei (die nur manuell lief aber nicht über den Taskmanager) rein kopiert. Einfach STRG A C und STRG V

    Und siehe da, es läuft auch im Taskmanager. Ich denke das der Fehler über irgendwelche Berechtigung (hatte aber Vollzugriff für alle und jeden eingestellt) bzw. "erb"-geschichten entsteht, wenn die Datei urspünglich auf einem anderen Rechner erstellt bzw. modifiziert wurde. Das war hier ja aus der Fall, weil ich die Datei aus meinem System im Büro (WIN7) schon vorkonfigiert respektive editiert habe.

    Auch das Abschalten der UAC auf beiden Rechnern hat an der Symtomatik nichts geändert, ich erhielt immer die gleiche depperte Fehlermeldung, dass das Ziel-Laufwerk nicht zur Verfügung stehe, obwohl gemapped. (Siehe ersten Eintrag)

    Vielen Dank an alle die zur Problemlösung beigetragen haben.

     

    Herzliche Grüße

     

    Heribert Gutmann

    Montag, 7. November 2011 14:36

Alle Antworten

  • Hallo,

    >Die Platte Y: ist im Explorer ständig sichtbar und auch im Zugriff, kein Problem mit dem Mapping

    handelt es sich hierbei um eine lokale Platte oder ist es ein Netzlaufwerk?

    Der Task läuft unter dem gleichen User?

    Ist UAC aktiviert?

    Wenn ja, wurde im Task die Option "Mit höchsten Privilegien ausführen" gesetzt?


    MVP - Group Policy http://matthiaswolf.blogspot.com/
    Mittwoch, 2. November 2011 11:53
  • Hallo,

    die Platte befindet sich an einem "Backup-Server (w2K8)" und ist am "Produktivserver (w2K8)" gemapped. Dort ist sie auch sichtbar und verfügbar.

    Die Benutzernamen und Kennwörter sind auf beiden Systemen identisch.

    UAC ist doch standartmässig aktiviert, es wurde nicht explizit abgeschaltet

    Ja der Task wurd mit höchsten Privilegien ausgeführt.

     

    Was ich einfach nicht verstehe, ist warum funktioniert es mit doppelklick auf die Batchdatei einwandfrei. Und über den Taskmanager wird doch die Datei angestoßen, sonst käme es doch nicht zum Fehlerprotokoll.

    Danke

    Mittwoch, 2. November 2011 12:26
  • >Platte befindet sich an einem "Backup-Server (w2K8)" und ist am "Produktivserver (w2K8)" gemapped

    Als Netzlaufwerk also?

    >Was ich einfach nicht verstehe, ist warum funktioniert es mit doppelklick auf die Batchdatei einwandfrei. Und über den Taskmanager >wird doch die Datei angestoßen, sonst käme es doch nicht zum Fehlerprotokoll.

    Das kann mehrere Ursachen haben.

    Schalte doch bitte einmal in deinem Batch ein net use vor:

    net use y: /delete
    net use y: \\server\share

    robocopy D:\ Y:\ /E /R:0 /W:0 /Log:c:\Backup.txt /


    MVP - Group Policy http://matthiaswolf.blogspot.com/
    Mittwoch, 2. November 2011 12:57
  • Richtig --> Netzlaufwerk

    Ich werden heute abend mal die Befehle voranstellen und dann wieder berichten

    Ich verstehe zwar im Moment nicht warum ich das Laufwerk per Batch trennen soll um es anschliessend wieder zu verbinden, aber versuchen muss ich es auf jeden Fall, da ich schlichtweg mit dem Rücken zur Wand stehe.

    Würde es auch helfen einen Ping -n 100 "IP-Adresse des Backup-Servers" zu senden, damit dieser irgendwie aufwacht ?

    Ich habe fast den Eindruck, dass der Taskmanager hier aufgrund eines Timeouts auf den Fehler läuft,

    weil die Batch von Hand gestartet total problemlos läuft

     

    Mittwoch, 2. November 2011 13:31
  • Ich vermute eher, dass innerhalb deines Tasks das Laufwerk nicht verfügbar ist.

    Das kann z.B. vorkommen, wenn dieses unter einem anderen User ausgeführt wird und dieser das Laufwerk nicht verbunden hat.
    (was ja bei dir nicht der Fall sein sollte)

    Intressant ist aber vor allem die Meldung beim Verbinden.
    (ggf. kannst du das gesamte Script auch noch einmal in ein File umleiten)

    Lass bitte auch noch einen dir laufen, um zu sehen, ob auf des LW zugegriffen werden kann.

    Bitte auch UAC zum Testen abschalten.

    net use y: /delete
    net use y:
    \\server\share

    dir y:

    robocopy D:\ Y:\ /E /R:0 /W:0 /Log:c:\Backup.txt /

     


    MVP - Group Policy http://matthiaswolf.blogspot.com/
    Mittwoch, 2. November 2011 13:56
  • Guck mal, der hat das gleiche Problem. Hat halt einen NAS Server als Zielmedium, aber Fehlermeldung komplett identisch.

     

    http://www.mcseboard.de/windows-server-forum-78/robocopy-system-angegebenen-pfad-finden-163357.html

     

    Grüße



    PS: Es ist kein weiterer User auf meinem System angemeldet. Die Task startet um 20:00h, da sind alle Anwender weg.
    • Bearbeitet HGM6466 Mittwoch, 2. November 2011 14:24
    Mittwoch, 2. November 2011 14:22
  • > Guck mal, der hat das gleiche Problem. Hat halt einen NAS Server als
    > Zielmedium, aber Fehlermeldung komplett identisch.
     
    EnableLinkedConnections sollte Dein Problem lösen.
     
    mfg Martin
     

    A bissle "Experience", a bissle GMV...
    Mittwoch, 2. November 2011 14:34
  • >EnableLinkedConnections sollte Dein Problem lösen.

    Jo, vermutlich.

    Aber das Re-Mapping innerhalb des Batches sollte ebenfalls einen positiven Effekt haben :)


    MVP - Group Policy http://matthiaswolf.blogspot.com/
    Mittwoch, 2. November 2011 18:01
  • Hallo Zusammen,

     

    leider hat das Re-Mapping nichts gebracht, der Ping vorne dran auch nicht. Die Fehlermeldung bleibt gleich.

    Versuche morgen EnableLinkedConnections und melde mich dann wieder

     

    Mittwoch, 2. November 2011 20:40
  • Am 02.11.2011 schrieb HGM6466:

    leider hat das Re-Mapping nichts gebracht, der Ping vorne dran auch nicht. Die Fehlermeldung bleibt gleich.

    Und was steht in der Logdatei?

    Versuche morgen EnableLinkedConnections und melde mich dann wieder

    Schalte testweise UAC ab, auf beiden Servern, booten und erneut
    probieren.

    Servus
    Winfried


    Connect2WSUS: http://www.grurili.de/tools/Connect2WSUS.exe
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    Community Forums NNTP Bridge: http://communitybridge.codeplex.com/

    Mittwoch, 2. November 2011 20:59
  • Hallo,

    bist Du inzwischen weitergekommen? Hast Du die Tipps von Winfried ausprobiert?

    Gruss,
    Raul

    Montag, 7. November 2011 13:58
  • Hallo Raul,

    ja ich habe eine Problemlösung gefunden. Den Tipp von Winfred habe ich ausprobiert, leider ohne Erfolg.

    Die Lösung habe ich wie folgt gefunden.

    Ich habe auf dem Server ein leeres Textdokument erstellt. (Test.bat) In dieses leere Dokument habe ich dann den kompletten Inhalt aus meiner Batchdatei (die nur manuell lief aber nicht über den Taskmanager) rein kopiert. Einfach STRG A C und STRG V

    Und siehe da, es läuft auch im Taskmanager. Ich denke das der Fehler über irgendwelche Berechtigung (hatte aber Vollzugriff für alle und jeden eingestellt) bzw. "erb"-geschichten entsteht, wenn die Datei urspünglich auf einem anderen Rechner erstellt bzw. modifiziert wurde. Das war hier ja aus der Fall, weil ich die Datei aus meinem System im Büro (WIN7) schon vorkonfigiert respektive editiert habe.

    Auch das Abschalten der UAC auf beiden Rechnern hat an der Symtomatik nichts geändert, ich erhielt immer die gleiche depperte Fehlermeldung, dass das Ziel-Laufwerk nicht zur Verfügung stehe, obwohl gemapped. (Siehe ersten Eintrag)

    Vielen Dank an alle die zur Problemlösung beigetragen haben.

     

    Herzliche Grüße

     

    Heribert Gutmann

    Montag, 7. November 2011 14:36
  • Hallo,

    danke dass Du zurück gepostet hast, um uns die Lösung mitzuteilen.

    Gruss,
    Raul

    Montag, 7. November 2011 15:39