none
Kann Sharepoint das Netzlaufwerk ersetzen? RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    ich beschäftige mich ganz neu mit dem Thema Sharepoint, daher bitte nachsehen, falls die Frage zu trivial ist.

    Wir haben Zugang zu Sharepoint 2007 über bpos. Nur nutzen wir diesen Teil bislang gar nicht. Jetzt kam die Frage auf, ob sich durch den Sharepoint evtl. ein gesamtes Netzlaufwerk ersetzen lassen könnte. Auf dem Netzlaufwerk befinden sich fast ausschließlich office-Dokumente unseres Unternehmens.

    Mit ist klar, dass ich die Dateien hochladen kann. Nur für unsere älteren Mitarbeiter wäre es essentiell, dass die Struktur des Netzlaufwerkordners sich eigentlich nicht ändert. Ich würde mir das so vorstellen, dass die meisten es nicht merken, dass die Datei jetz auf dem Sharepoit liegt. Wenn was geändert wird, soll einfach eine neue Version hochgeladen werden (Versionierung). Beispiel wäre Dropbox. Da geht das glaube ich so in die Richtung.

    Geht das mit Sharepoint? Habt ihr evtl. einen guten Blog, der das erklärt?

    Danke

    Arnie

    • Typ geändert Andrei Talmaciu Donnerstag, 24. März 2011 13:57 Diskussion
    Donnerstag, 17. März 2011 10:22

Alle Antworten

  • Hallo,

    verstehe ich das richtig, dass du zwischen Netzlaufwerk und Sharepoint synchronisieren willst?

    Wenn ich es richtig verstehen, dann sind es einzelne Mitarbeiter (bei uns lässt sich das nicht am Alter festmachen ;-)) gewohnt, dass Sie im Computer auf Arbeitsplatz oder Computer klicken und haben dort ein Netzlaufwerk X oder Y mit den Dateien.

    Da wäre es viel einfacher, die Dateien in den Sharepoint zu schieben und den Pfad des Netzlaufwerks auf die jeweilige Sharepoint-Liste umzustellen. Die Bibliotheken lassen sich über Webdav im Windows-Explorer einbinden. Das sieht dann im Explorer etwa so aus: \\spserver.firma.int\DavWWWRoot\Website\Bibliothek, die Mitarbeiter können aber weiterhin auf X oder Y klicken.

    Wenn du im Sharepoint den Button "im Windows Explorer öffnen" anklickst, dann kannst du dir (in Windows 7) den Ordner einfach auf die Favoriten ziehen und hast dort den Link (Rechtsklick-Eigenschaften).

    Gruß,

    Michael

     

    Freitag, 18. März 2011 09:24
  • Hallo,

    vielleicht wird Dir der Link weiterhelfen: http://social.technet.microsoft.com/Forums/pl-PL/sharepointadmin/thread/55b50e2b-674b-4a13-b879-5ef704b6dda7

    Grundsätzlich ging diese Variante Explorer/Explorer View auf XP und IE7 problemlos. Ab Vista und IE8 funktioniert das leider nur mehr eingeschränkt (Gründe siehe Link). Eine Alternative wäre die Verbindung einer Dokumentenbibliothek mit dem Outlook. Die Performance sollte allerdings überprüft werden. 
    Vor einiger Zeit bin ich auf das gleiche Problem gestossen - es ist eine Lösung mit einer Doktumentenbibliothek mit etwa 250.000 Dokumente, die aus Sicherheitsgründen (Intranet/Extranet) nur über SSL laufen darf. Ich habe eine behelfsmäßig eine Anwendung geschrieben, die für Endnutzer auf Vista und Windows 7 das Problem entschärft hat, aber leider nicht so komfortabel ist wie auf XP.
    Die Lösung wird zur Zeit auf SharePoint 2010 Server migriert. Diese Probleme werden auf SharePoint 2010 defacto von selbst gelöst. Vielleicht solltest Du Dir das einmal - ich würde bei einer Neuinstallation/Lösung nicht viel Zeit in eine alte Technologie investieren, da sie ohnehin nicht zukunftsträchtig ist.

    gruss
    guy            

    Montag, 21. März 2011 21:39
  • On 17.03.2011 11:22, A.Kant wrote:
    > ich beschäftige mich ganz neu mit dem Thema Sharepoint, daher bitte
    > nachsehen, falls die Frage zu trivial ist.
    >
    > Wir haben Zugang zu Sharepoint 2007 über bpos. Nur nutzen wir diesen
    > Teil bislang gar nicht. Jetzt kam die Frage auf, ob sich durch den
    > Sharepoint evtl. ein gesamtes Netzlaufwerk ersetzen lassen könnte. Auf
    > dem Netzlaufwerk befinden sich fast ausschließlich office-Dokumente
    > unseres Unternehmens.
    >
    > Mit ist klar, dass ich die Dateien hochladen kann. Nur für unsere
    > älteren Mitarbeiter wäre es essentiell, dass die Struktur des
    > Netzlaufwerkordners sich eigentlich nicht ändert. Ich würde mir das so
    > vorstellen, dass die meisten es nicht merken, dass die Datei jetz auf
    > dem Sharepoit liegt. Wenn was geändert wird, soll einfach eine neue
    > Version hochgeladen werden (Versionierung). Beispiel wäre Dropbox. Da
    > geht das glaube ich so in die Richtung.
    >
    > Geht das mit Sharepoint? Habt ihr evtl. einen guten Blog, der das erklärt?
    >
     
    Du kannst auch mit SharePoint in Dokumentbibliotheken weiterhin mit
    Ordner-Strukturen arbeiten, so wie du das bisher auf deinem Netzlaufwerk
    getan hast.
     
    Wenn du Offce 2003 oder neuer Verwendest, dann hast du dort auch direkt
    Zugriff auf die Dateien im SharePoint. Dazu kannst du in den
    Datei-Öffnen Dialogen SharePoint-Bibliotheken direkt öffnen und
    durchsuchen. Das ändert sich für die Anwender nicht.
     
    Allerdings würde ich überlegen, die Ordner-Struktur nicht ggf. zugunsten
    von Verschlagwortungen (z.B. durch Inhaltstypen) abzulösen. Durch das
    Anlagen von benutzerdefinierten Ansichten kannst du damit auch für
    einzelne Anwendung "individuelle" Ansichten erstellen, so dass diese nur
    für sich jeweils relevante Dokumente angezeigt bekommen.
     
    --
     
    Henning Eiben
     
    busitec GmbH
    Consultant
     
     
    Rudolf-Diesel-Straße 59
    48157 Münster
    www.busitec.de
      
    Sitz der Gesellschaft: Münster
    HR B 55 75 - Amtsgericht Münster
    USt-IdNr. DE 204607833 - St.Nr. 336/5704/1277
    Geschäftsführer: Henning Eiben, Martin Saalmann, Simon Schwingel
     
     
    Montag, 28. März 2011 07:42