locked
Mischbetrieb Enterprise Voice und RCC mit Lync 2010 RRS feed

  • Frage

  • Wir haben einen Mischbetrieb aus Anwendern mit Enterprise Voice und Remoteanrufsteuerung. Das RCC ist über ein CSTA-Gateway realisiert. Bei dieser Kombination haben wir folgendes Problem: Wenn eine Rufumleitung oder Rufweiterleitung zu einen RCC-Teilnehmer eingerichtet wird, wählt der Anwender aus den Kontakten im Lync-Client den gewünschten Teilnehmer aus. Anstelle des Telefons klingelt jetzt aber der Lync Client, obwohl der Anwender weder die entsprechende Hardware noch diese Telefonie-Einstellung hat. Außerdem wird der Ruf abgewiesen, wenn der Lync Client des Anwenders abgemeldet ist.

    Wir hätten erwartet, dass bei RCC-Teilnehmern immer das Anlagen-Telefon klingelt, egal ob der Lync-Client angemeldet ist oder nicht. Wenn beim Einrichten der Rufumleitung anstelle eines Kontakts eine Rufnummer eingegeben wird, tritt das erwartete Verhalten auf. Für den Anwender ist dieses Verhalten aber nicht transparent, weil er von Enterprise Voice und RCC keine Kenntnis hat. Gibt es für dieses Problem eine Lösung?

    Dienstag, 20. November 2012 15:58

Antworten

  • Hallo, scheinbar ist mein beschriebenes Problem das Standardverhalten von Lync. Ich habe jetzt als Lösung ein MSPL-Skript geschrieben und ändere dort für RCC User das Routing von "sip:<username>@domain.com" zu "sip:<LineURI>@domain.com" bei Audio-Calls um.
    • Als Antwort markiert Schloemer Dienstag, 27. November 2012 09:50
    Dienstag, 27. November 2012 09:50

Alle Antworten

  • Hallo, das ist generell ein technisches Problem. Man könnte für den RCC User im Lync Control Pannel nut Remote Control only einstellen, eventuell wird dann bei Enterprise Voice Usern dann über PSTN angeruffen.

    Allerdings geht dann für diese user auch kein Conferencing über den lync Client mehr.

    Ansonsten müsste man bei der Ruffumleitung die Rufnummer manuell eingeben, das sollte dan funktionieren.

    Generell gibt es leider keine Möglichkeit einen PSTN Call zu erzwingen, wenn der RCC user sich im gleichen Netzwerk befindet. Ansonsten könnte man auch mit CAC (Call admission control) arbeiten, wenn man die RCC User in einem eigenen Subnetz zusammen fasst. das ist natürlich ein sehr großer Aufwand.


    regards Holger Technical Specialist UC

    Dienstag, 27. November 2012 09:39
  • Hallo, scheinbar ist mein beschriebenes Problem das Standardverhalten von Lync. Ich habe jetzt als Lösung ein MSPL-Skript geschrieben und ändere dort für RCC User das Routing von "sip:<username>@domain.com" zu "sip:<LineURI>@domain.com" bei Audio-Calls um.
    • Als Antwort markiert Schloemer Dienstag, 27. November 2012 09:50
    Dienstag, 27. November 2012 09:50