none
Teilweise keine Internetverbindung RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo,

    ich bin IT Administrator eines mittelständigen Unternehmens und wir haben hier ein Netzwerk mit überwiegend Windows 10 Client PCs sowie Notebooks. Seit einigen Wochen habe ich mit 2 Geräten (ein PC und ein Notebook) das Problem, dass Windows 10 meint es besteht keine Verbindung zum Internet. Das seltsame daran: diese Meldung ist nur teilweise richtig!

    Microsoft Edge und Internet Explorer lassen sich ohne Probleme verwenden, sämtliche Websiten können aufgerufen und Downloads gestartet werden. Was nicht geht -> Onlinesuche nach Windows Updates (WSUS hingegen funktioniert), Herunterladen von Apps aus dem Store, Anmelden am Store. Wetter und andere Apps aktualisieren sich nicht mehr, zeigen uralte Daten an.

    Dieses Verhalten tritt nur bei der LAN Verbindung auf, bei WLAN (sowohl das von der Firma als auch mobiler Hotspot) funktioniert alles. Beide Geräte wurden kürzlich auf den Build 1703 geupdatet, haben mittlerweile auch die neusten Updates erhalten. Bei anderen Geräten habe ich das auch gemacht da tritt dieser Internetverbindungsfehler aber nicht auf.

    Folgende Sachen habe ich schon getestet:

    - Neugestartet
    - andere IP vergeben, statt fester IP DHCP genutzt
    - Netzwerk zurückgesetzt (wie von der Problembehandlung empfohlen) mit anschließendem Neustart
    - Netzwerkadapter Treiber aktualisiert
    - Netzwerkadapter deaktiviert/aktiviert
    - Netzwerkadapter aus Gerätemanager deinstalliert (+ Treiber), neuinstalliert
    - Proxyeinstellungen überprüft (ist überall deaktiviert)
    - Proxyeinstellungen überprüft in Registry (genauso wie bei den Geräten wo es funktioniert)
    - IE Und Edge zurückgesetzt auf Werkseinstellungen (auch mal dank PsExex mit dem Systemkonto falls Windows mit dem arbeiten sollte)
    - letzte Windows Updates deinstalliert
    - Gerät aus Domäne entfernt / wieder zugefügt

    So langsam gehen mir die Ideen aus und ich will eigentlich nicht neuaufsetzen weil es ja sein könnte dass das jetzt noch bei weiteren Rechnern auftritt.

    Hat von euch eventuell noch jemand eine Idee was das Problem sein könnte?

    Hier noch die Daten zum Notebook:

    - HP ProBook 6550b
    - Intel Core I5
    - Windows 10 Pro 64bit Deutsch
    - Build: 15063.138
    - Errorcode im Store (beim Anmelden): 0x800713AB


    Freundliche Grüße, Robby Lammel

    Mittwoch, 26. April 2017 14:24

Alle Antworten

  • Am 26.04.2017 schrieb Robby Lammel:

    ich bin IT Administrator eines mittelständigen Unternehmens und wir haben hier ein Netzwerk mit überwiegend Windows 10 Client PCs sowie Notebooks. Seit einigen Wochen habe ich mit 2 Geräten (ein PC und ein Notebook) das Problem, dass Windows 10 meint es besteht keine Verbindung zum Internet. Das seltsame daran: diese Meldung ist nur teilweise richtig!

    Folgende Sachen habe ich schon getestet:

    - Neugestartet
    - andere IP vergeben, statt fester IP DHCP genutzt
    - Netzwerk zurückgesetzt (wie von der Problembehandlung empfohlen) mit anschließendem Neustart
    - Netzwerkadapter Treiber aktualisiert
    - Netzwerkadapter deaktiviert/aktiviert

    Passiert das in jedem Netzwerk? Auch zu Hause?

    - HP ProBook 6550b
    - Intel Core I5
    - Windows 10 Pro 64bit Deutsch
    - Build: 15063.138
    - Errorcode im Store (beim Anmelden): 0x800713AB

    Ist IPV6 deaktiviert? Welche Sicherheitssoftware ist installiert?
    Laufen HP-Tools?

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/
    HowTos zum WSUS Package Publisher http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren: http://communitybridge.codeplex.com/

    Mittwoch, 26. April 2017 16:27
  • Hallo Winfried,

    danke für die Antwort.

    Das Notebook zuhause zu nutzen werde ich heute Abend mal testen!

    IPV6 ist deaktiviert, HP Tools laufen keine.

    Was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Beide Geräte haben vor wenigen Wochen noch ohne Probleme funktioniert. Ob es aber direkt nach dem 1703 Update nicht mehr ging kann ich nicht sicher sagen.

    Donnerstag, 27. April 2017 06:45
  • Am 27.04.2017 schrieb Robby Lammel:

    Das Notebook zuhause zu nutzen werde ich heute Abend mal testen!

    Gut.

    IPV6 ist deaktiviert, HP Tools laufen keine.

    Weshalb ist IPV6 deaktiviert? Wenn du keinerlei Einstellungen
    vornimmst, kannst Du es auch aktiviert lassen. Tut nicht weh.

    Was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Beide Geräte haben vor wenigen Wochen noch ohne Probleme funktioniert. Ob es aber direkt nach dem 1703 Update nicht mehr ging kann ich nicht sicher sagen.

    Dann kannst Du sicher die Sicherung von vor dem Upgrade rausholen und
    damit testen. Ansonsten mit einer anderen HDD einfach mal eine saubere
    neue Installation starten und testen.

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/
    HowTos zum WSUS Package Publisher http://www.wsus.de/wpp
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren: http://communitybridge.codeplex.com/

    Donnerstag, 27. April 2017 16:30
  • Ich hatte IPV6 deaktiviert um zu testen ob das einen Unterschied macht. Normalerweise ist das aber aktiviert.

    Das Notebook konnte ich leider noch nicht zuhause testen da es gerade bei einer Kollegin im Einsatz ist (für eine Woche im Ausland). Werde ich die Antwort aber noch nachreichen.

    Dafür habe ich einen PC mal auf den vorherigen Build zurückgesetzt da ging es wieder. Dann wieder 1711 Update. Internet wieder teilweise weg.

    Seltsamerweise habe ich jetzt auch bei weiteren Geräten das gelbe Ausrufezeichen nach dem Creators Update (mindestens 6 PCs). Dort funktioniert aber alles wie gehabt auch die Internetverbindung in den Apps, es ist nur dass er halt meint er hätte keine Internetverbindung.


    Und noch eine Ergänzung, die Fehlermeldung mit dem Store kann ignoriert werden. Wir haben eine Gruppenrichtlinie die das Anmelden mit einem Windows Konto verhindert. Ich vermute mal deswegen kommt an der Stelle eine Fehlermeldung.

    Dienstag, 2. Mai 2017 11:36
  • Das Problem ist mittlerweile behoben. Ich hatte die Software O&O Shutup eingesetzt um gewisse Microsoft Funktionen zu deaktivieren. Eine dieser Einstellungsänderungen muss das Problem verursacht haben. Nach dem Zurücksetzen auf die vorherigen Einstellungen ging wieder alles. Ich nutze statt des Programms O&O jetzt die Gruppenrichtlinien um diese Einstellungen vorzunehmen.

    Thema kann also geschlossen werden.

    Montag, 8. Mai 2017 11:40