none
Office hängt auf Terminalserver 2008 R2 SP1 / Kann nicht Heruntergefahren / neu gestartet werden RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo Forum,

    auf mehreren Terminalservern (W2008R2SP1 mit Citrix XA6.0) setzen wir Office 2010 SP1 (x86) ein.

    Des öfteren bleibt bei der Abmeldung eines Benutzers ein Office Prozess hängen, der nun die Neuanmeldung des Anwenders verhindert, das dessen Sitzung (trotz scheinbar erfolgreicher Abmeldung) noch mit einem Prozess offengehalten wird. Dies kann Excel.exe, Powerpnt.xe, Winword.exe oder auch Outlook.exe sein.

    Die Prozesse lassen sich auch nicht mit Taskmanager oder pskill oder taskkill beenden. Auch ein Neustart ist nicht korrekt möglich, da Server auf denen ein solcher Zombieprozess hängt beim Herunterfahren ebenfalls hängen und dann über AUS/EIN neu gestartet werden müssen.

    Die Registryanpassungen LogoffCheckSysModules und AutoEndTasks haben keinen Einfluss auf das Verhalten.

    Im Office Forum habe ich bisher keine Antworten bekommen.
    Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder einen Lösungsansatz?


    Gruß

    Daniel

    Dienstag, 27. September 2011 06:10

Alle Antworten

  • Hallo,

    welche anderen Tasks sind zu diesem Zeitpunkt noch geöffnet?

    Hast du irgendwelche Eventlogs bezüglich User-Hive-Cleanup oder ähnliches?

    (sollte vom User Profile Service kommen)

     



    Dienstag, 27. September 2011 06:54
  • Hallo Matthias,

    csrss.exe mit SYSTEM User unter der gleichen SitzungsID und der Office-Prozess, z.B. Outlook.exe.

    Im Eventlog kann ich leider nichts konkretes finden. Wonach kann ich ggf. filtern?

    Daniel

    Mittwoch, 28. September 2011 10:50
  • >Im Eventlog kann ich leider nichts konkretes finden. Wonach kann ich ggf. filtern?

     

    Schau bitte auch einmal hier:

    Anwendungs- und Dienstprotokolle\Microsoft\Windows\User Profile Service

    Mittwoch, 28. September 2011 11:01
  • Im User-Profile-Service-Protokoll ist alles im "blauen" Bereich. nur Information Aktion-erfolgreich-Meldungen.
    Mittwoch, 28. September 2011 11:43
  • Hallo Daniel,

    bist Du hier inzwischen weitergekommen?

    Gruss,
    Raul

    Freitag, 30. September 2011 14:36
  • Hallo Raul,

    habe nun eine Analyse mit dem MS-Support gestartet.
    Für weitere Hinweise wäre ich trotzdem dankbar.

    Gruß
    Daniel

    Dienstag, 4. Oktober 2011 07:30
  • Hallo zusammen,

    ich habe hier ein ähnliches Problem auch mit W2K8R2 SP1 und XenApp 6.0.

    Wir veröffentlichen SAP und Office 2007 über diese Terminalserver und manchmal kommt es vor, dass User Probleme melden, dass sie sich nicht mehr anmelden können. In der Citrix-Konsole sehe ich dann eine Verbindung des Users, die als getrennt angezeigt wird und keine Session-ID mehr hat. Nach vergeblichen Versuchen die Sitzung zu beenden und auch den Server neu zu starten bleib nur die Variante des harten Reset.

    Vor kurzem fand ich aber heraus, dass hier wohl auch ein Prozess bzw. drei Prozesse hängen und zwar LogonUI.exe, winlogon.exe und wie bei dir die csrss.exe. Kille ich jetzt die LogonUI.exe über den Remotedesktopmanager beenden sich die beiden anderen Prozesse auch und alles funktioniert wieder.

    Ich habe auch schon Stunden vor goole und co verbracht, mit div. Technikern telefoniert und tausende Hotfix, Patches und Workarounds ausprobiert, aber alles ohne Erfolg.

    Also ich bin für jeden noch so kleinen Hinweis dankbar und bei Erfolg gebe ich euch natürlich die Lösung bekannt.

    Grüße

    Axel

    Dienstag, 29. November 2011 10:56
  • Hallo zusammen,

    Wir haben übrigens das gleiche Problem...

    Gruss

    Stefan

    Dienstag, 6. Dezember 2011 13:19
  • Guten Morgen miteinander,

     

    habe das Problem bei einem Kunden auch. Office 2010 vorzugsweise Outlook.exe bleibt trotz erfolgreicher Abmeldung hängen. Prozess kann nciht beendet werden mit taskmanager, taskill usw.

    Gruß Wolfgang


    Dienstag, 13. Dezember 2011 07:46
  • Hallo Axel-W,

    für dein Problem gibt es bereits einen Citrix Hotfix, der mir leider nicht weiterhilft.

    Gruß
    Daniel

    Mittwoch, 28. Dezember 2011 09:58
  • Hallo Wolfgang,

    wir mussten die MS Analyse abbrechen, da sich das Problem mit deinstalliertem AntiVirus nicht reproduzieren ließ.
    Ist aber auch blöd bei Fehler, die man sowieso nicht direkt reproduzieren kann.

    Nun habe ich eine Anfrage bei Sophos gestartet, die mir erstmal mehrere Dateiausschlüsse zugesendet haben, die ich umsetzen soll, bevor ich einen Call in England starten kann.
    Welche AV-Lösung setzt du ein?

    Gruß
    Daniel

    Mittwoch, 28. Dezember 2011 10:01
  • Hallo zusammen,

    auch wir haben dieses Problem auf einer 2008-r2 SP1 Terminalserverfarm mit sechs Citrix XenApp 6.0.0 Build 6410. Wir setzen McAfee als Virenschutz ein. Office ist 2010 allerdings 32Bit.

    Grüße

    Tim

    Dienstag, 24. Januar 2012 20:01
  • Hallo Daniel,

    habe deine Antwort erst leider gerade gesehen. Das ist aber hochinteressant - auf den besagten Terminalservern läuft auch Sophos.

    Dienst nur deaktivierne hat nichts gebracht - nur deeinstallieren?

    Hat der Sophos-Support schon was sagen können?

    Gruß Wolfgang

    Dienstag, 31. Januar 2012 10:19
  • Hi zusammen,

    hat hierzu jemand eine Lösung gefunden? Wir haben leider das selbe Problem.

    Win2008 R2 mit XA6.5 allerdings kein Sophos sondern Panda Security.

    Anders als bei den oben genannten Problemen beschränkt es sich bei uns nicht nur auf Office Prozesse sonder quer Beet von Office über Acrobat bis sonst was.

    MfG

    Mittwoch, 9. Mai 2012 09:21
  • Wir haben das selbe Problem. Wir verwenden XenApp 6.5 auf 2008 R2 SP1. XenApp mit dem neusten Hotfix Rollup Pack 3. Als Antivirus setzen wir (leider) Avira ein.

    Weiss jemand mehr?

    Donnerstag, 20. März 2014 07:34