none
Exchange Telefonnummern Synchronisieren RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallo, die Frage wurde sicher schon hunderte male gestellt aber nun haben wir ja immerhin schon 2020 vl gibt es ja mittlerweile eine Lösung dafür.

    Also habe einen Exchange 2016 und recht viele Mobiltelefon Benutzer.

    Man kann zwar Kontakte Synchronisieren (ActiveSync) , jedoch müssen sich diese im "persönlichen" Kontakte Ordner im Outlook befinden. Damit nicht jeder User eine eigene Liste anlegen muss würde ich einen Öffentlichen Ordner (für Kontakte) verwenden.

    Nun muss sich der User alle Kontakte aus dem öffentlichen Ordner in seinen persönlichen kopieren..
    Hier könnte man nun mit einem Script beim Start von Outlook automatisch kopieren.

    Gibt es dazu mittlerweile eine eigene Lösung von MS oder müsste ich weiterhin einen Workaround verwenden?

    Danke im vorraus!

    Mittwoch, 15. Januar 2020 19:09

Alle Antworten

  • Moin,

    mit einem Skript in Outlook oder, besser, mit einem Skript serverseitig mit Impersonation. Aber von Microsoft gibt es dazu nix.


    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    Mittwoch, 15. Januar 2020 19:27
  • Hallo danke für die Antwort.. Serverseitig wäre am besten bräuchte nur einen Tipp wie :D
    Montag, 20. Januar 2020 13:22
  • du könntest auch eine shared Mailbox am handy nutzen wo alle Kontakte eingetragen werden.

    neue Mailbox erstellen und diese beinhaltet die aktuellen Kontakte. Diese Mailbox wird zusätzlich am Handy eingebunden.

      eventuell kann es das neue Outlook app auch bereits.

    Chris


    Montag, 20. Januar 2020 17:54
  • Stimmt aber ich befürchte das einige User damit nicht ganz zurecht kommen würden.. Klingt zwar blöd aber es gibt nichts dass es nicht gibt xD deshalb würde ich das ganze lieber serverseitig anstoßen.. In einem unterordner im jeweiligen user -> kontakte ordner damit das ganze von den eigens angelegten unter kontakte getrennt ist.. Ist aber echt komisch das MS das problem noch immer nicht richtig angegangen ist.. gerade in unternehmen wird sowas ja oft benötigt..
    Montag, 20. Januar 2020 20:34
  • Moin,

    was hat das mit MS zu tun? Das "Problem" ist doch nur dadurch so gravierend geworden, weil Apple in iOS kein Lookup in anderen Ordnern als in den Default-Kontakten zulässt...


    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    Montag, 20. Januar 2020 20:49
  • Naja sollte meiner meinung nach schon längst eine standardfunktion sein kontakte zentral zu verwalten und diese an user zu verteilen.. Öffentlicher Ordner geht ja auch nicht wenn der user „Offline“ ist .. und das *problem* ist ja unter android das gleiche.. Über VB kannst die kontakte zwar super kopieren aber sie werden doppelt angelegt da nicht nachgefragt wird ob man überschreiben will.. (per drag & drop im outlook wird sehr wohl gefragt) .. Klar wie aufgezeigt gibts lösungen aber für solch eine einfache funktion sind die workarounds ziemlich umständlich
    Montag, 20. Januar 2020 21:02
  • Über VB kannst die kontakte zwar super kopieren aber sie werden doppelt angelegt da nicht nachgefragt wird ob man überschreiben will.. 

    Das hat nichts mit der Sprache zu tun, nur mit der Sorgfalt oder Schlampigkeit des Umsetzers. Ich habe das schon ein Dutzend Mal auch in VBA gehackt, und natürlich lege ich dabei keine doppelten Kontakte an. Und Datensätze zusammenführen macht Outlook bei Drag & Drop auch nicht, die Entscheidung, was richtig ist, muss also wieder der Mensch treffen.

    Und nein, es ist keine "einfache Funktion":

    1. Zusammenführung, s. oben --> es wäre das erste Mal, dass Exchange sich herausnimmt, mit den Inhalten der Elemente irgendwas anzustellen, außer sie in Gänze zu speichern und zu transportieren. Einzige Ausnahme bisher war die Wandlung einer Termineinladung in einen Termin.
    2. Rückführung --> Allein schon die Entscheidung, unter welchen Bedingungen man Änderungen, die ein User am Handy macht, in den zentralen Speicher zurückführt, dürfte in manchen Organisationen zu monatelangen Diskussionen führen...
    3. Datenschutz --> wenn ich alle 10.000 Kontakte, die in meinem CRM-System gespeichert sind, an alle User rausblase, die ein Diensthandy haben, muss ich den Nachweis erbringen, dass diese User einen zwingenden dienstlichen Grund haben, diese Daten 24x7 bei sich zu führen und dem Risiko auszusetzen, abhanden zu kommen. Sonst muss man hier irgendeine Filterung vornehmen, und dann wird es schon wieder das Gegenteil von "einfach".
    4. Noch mehr Datenschutz --> für die Telefonfunktionen brauche ich ja nur die Rufnummer(n) und den Display Name. Nicht einmal die Faxnummer. Reicht es, nur diese Felder zu exportieren? Manche schreiben ja auch Mails mit dem Telefon... Und wie erkenne ich anhand der wenigen Daten zuverlässig den gleichen Kontakt, um keine Doppelten anzulegen?

    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    Montag, 20. Januar 2020 22:18