none
Nach Installation keine Infos zu Software, Lizenzen und Updates RRS feed

  • Frage

  • Eine Frage, die wir zu Windows Intune häufig hören:

    "Ich sehe nach den Clientinstallationen von Windows Intune zwar meine Clients unter „Alle Computer“, aber warum sehe ich keine Informationen zur Software oder zu Lizenzen, Richtlinien oder Updates für diese Computer?"

    Samstag, 16. Juni 2012 09:54
    Moderator

Antworten

  • Beim Herunterladen und Ausführen des Windows Intune-Clientsoftwarepakets auf einem Clientcomputer wird der Client von der Software authentifiziert und beim Windows Intune-Dienst registriert. Außerdem wird der erste Agent (Windows Intune-Client) auf dem Client installiert. Nach der Installation des ersten Agents werden Download und Installation der übrigen Agents und Programme geplant. Die Initialkommunikation der auf dem Client installierten Windows Intune-Agents mit dem Dienst erfolgt ca. 30 Minuten nach der Registrierung, es sei denn, ein Neustart steht auf dem Client aus.

    Nach dem ersten Kontakt mit dem Windows Intune-Dienst kommunizieren die auf den Clients installierten Windows Intune-Agents zu unterschiedlichen Zeiten mit dem Dienst. Nach der ersten Berichterstattung der Agents an den Windows Intune-Dienst erfolgt die Kommunikation zwischen den einzelnen Agents auf dem Onlineclient und dem Dienst ungefähr mit folgender Häufigkeit:

    Agent

    Häufigkeit der Berichterstattung

    Updates

    Einmal pro Tag

    Endpoint Protection

    Einmal pro Tag (mindestens)

    Richtlinie

    Einmal pro Tag (mindestens alle 8 Stunden zur Richtlinienerzwingung)

    Überwachung

    Einmal pro Tag (mindestens)

    Softwareinventar

    Einmal pro Woche

    Hardwareinventar

    Einmal alle zwei Wochen

    Windows Intune Softwareverteilungs-Manager

    15-20 Minuten



    Der Richtlinienagent startet die Richtlinieninkraftsetzung, Hardwareinventur und Softwareinventur und übermittelt die betreffenden Daten mit folgendem Verfahren an die Windows Intune-Verwaltungskonsole.

    1. Ungefähr fünf Minuten nach Installation des Richtlinienagenten wird eine Richtlinieninkraftsetzung durchgeführt und eine Markierung gesetzt.

    2. Nach der gesetzten Markierung wird der Richtlinienagent alle 60 Minuten aktiv.

    3. Folgendes wird in den genannten Zeitintervallen geprüft:

      1. Sind seit der letzten Richtlinieninkraftsetzung acht Stunden vergangen
      2. Sind seit der letzten Softwareinventur sieben Tage vergangen
      3. Sind seit der letzten Hardwareinventur 14 Tage vergangen

    4. Wenn der Zeitpunkt für eine Richtlinieninkraftsetzung oder eine Inventur erreicht ist, führt der Richtlinienagent die betreffende Aktion durch und übermittelt die gesammelten Informationen an den Windows Intune Softwareverteilungs-Manager.

    5. Die Windows Intune Softwareverteilungs-Manager übermittelt dann innerhalb von 20 Minuten einen Bericht an den Windows Intune-Dienst.

    6. Der Richtlinienagent wartet auf den Beginn des nächsten Zyklus. Siehe Schritt 2.

    Windows Intune Ressourcen: Homepage | Testversion | FAQ | ROI-Rechner | Blog

    Samstag, 16. Juni 2012 10:20
    Moderator