none
"Windows-Sicherung"

    Frage

  • Hallo,

    ich habe gerade die "Windows-Sicherung" aus "Wartungscenter/Sicherung und Wiederherstellen" getestet und habe zwei Fragen dazu:
    1) Ist es irgendwie möglich die Sicherung in einem Unterverzeichnis und nicht im Partitionsroot abzulegen?
    2) Kann man beim Systemabbild bestimmte Partitionen rausnehmen? Ich habe ein Dualboot-System und die XP-Partition, die nicht gesichert werden soll als NTFS-Ordner in Laufwerk D: verbunden. Die XP-Partition soll nicht ins Systemabbild mit einbezogen werden - nur Laufwerk C:.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen würde biede Punkte zu lösen (falls überhaupt möglich).

    Gruß
    Gabriel
    Mittwoch, 23. September 2009 14:29

Alle Antworten

  • Hallo Gabriel,

    >1) Ist es irgendwie möglich die Sicherung in einem Unterverzeichnis und nicht im Partitionsroot abzulegen?
    Was meinst Du mit Partitionsroot ? Root des Sicherungslaufwerkes ?
    Nein, Windowssicherung legt seinen "Basisordner" an wo es dann unter den PC-Namen reinsichert.

    >2) Kann man beim Systemabbild bestimmte Partitionen rausnehmen?
    Bei der Sicherung hast Du unter "Auswahl durch Benutzer" schon gewisse Optionen Partitionen oder Ordner
    von der Sicherung auszuschliessen. Aber alles was Windows für die Wiederherstellung benötigt, lässt
    sich nicht ausschliessen, da es ein imagebasiertes Backup ist.

    Gruß Ralph Andreas Altermann
    Mittwoch, 23. September 2009 20:20
  • Die Sicherung wird immer im Hauptverzeichnis des Backuplaufwerkes im Ordner WindowsImageBackup angelegt. Meines Wissens kann man diesen Ordner nicht verschieben.

    Wenn die Windows 7 Partition hinter der XP Partition liegt, liegt der Bootloader auf der XP Partition und diese muss mit gesichert werden, um die Wiederherstellung
    zu ermöglichen.
    cu, Ingo [MVP - Windows Desktop Experience]
    Donnerstag, 24. September 2009 20:16
  • Zuerst mal vielen Dank für alle Antworten!

    Zu 1) Dann werde ich um es in einen Unterordner zu bekommen wohl den Umweg über "subst" gehen müssen.
    Zu 2) Genau das ist leider der Fall. Zuerst kommt die XP-Partition, dann die 7er und als dritte eine Datenpartition. An den Bootloader hatte ich nicht gedacht.
    Daher noch zwei Nachfragen:
    2.1) Verkraftet es Windows XP & 7 wenn ich die XP und 7 Partition tausche? Gleiche Größe -> Von beiden ein Bit-zu-Bit-Image und auf die jeweils andere Partition wieder aufspielen.
    2.2) Ist es problematisch, die XP-Partition mit dem Bootloader zu löschen und die Windows 7 Partition an den Anfang des Datenträgers zu verschieben?
    Freitag, 25. September 2009 14:04
  • Ob sich die Sicherung mit Subst umleiten lässt, habe ich bisher nicht probiert. Ich vermute mal, dass das nicht klappen wird. Aber probier es einfach mal aus.

    Es ist zumindest problematisch, die Partitionen einfach so zu tauschen. Die Frage stellt sich für mich eher, wofür du noch ein reales XP auf dem Rechner benötigst. Würde nicht ein virtuelles XP via Microsofts XP Mode oder VirtualBox ausreichen? Das ließe sich dann auch einfacher sichern und du benötigst nicht mehrere Partitionen etc.

    cu, Ingo [MVP - Windows Desktop Experience]
    Freitag, 25. September 2009 14:10
  • Hallo Gabriel,

    ja der Countdown läuft und Ingos Vorschlag ist sehr vernünftig.

    Zu 1)
    kann ich auch nichts sagen, Versuch macht klug.

    Zu 2.1)
    M.E. nicht, da die Partitionsreihenfolge im Bootloader, wie in der Registry festgeschrieben sind.
    Zu 2.2.)
    ja ist problematisch bzw. gar nicht möglich.

    Da einzige was Du machen könntest - unter Verlust von XP - mit BCEDIT den Bootloader anzupassen
    sodass es nur noch W7 gibt, alte Daten auf der XP Partition löschen, (nicht den Bootbereich) und
    die Partitionen nach Deinem Geschmack weitesgehend anpassen bzw. verschieben. Aber Deine 'alte'
    XP-Partition muß bleiben.
    (XP kannst Du dann nicht mehr installieren, da XP dann mit dem Bootloader von W7 nicht zurecht kommt,
    aber wir haben ja dann den XP-Mode, je nach Version.)
    Gruß Ralph Andreas Altermann
    Sonntag, 27. September 2009 12:11
  • Hallo Ingo, Hallo Ralph,

    erstmal danke euch beiden. Ich habe es getestet - ja, die Sicherung lässt sich leider nicht umleiten. Ein reales XP benötige ich immernoch, da ich bei manchen Sachen immer noch Probleme mit 7 habe, die aber mit der Zeit immer weniger werden. VirtualPC und VirtualBox sind zwar sehr hilfreich und auch bei mir in Verwendung und dank 7 Professional habe ich auch den XP-Mode, aber ich benötige oft mehrere Desktops gleichzeitig, teils drei unterschiedliche Desktops unterschiedlicher Auflösungen auf unterschiedlichen Anzeigegeräten und das ist mit keiner mir bekannten Virtualisierungssoftware möglich.

    Ich werde dann wohl, wenn endlich der Zeitpunkt gekommen ist an dem ich voll auf ein "reales" XP verzichten kann meine Festplatte zur Sicherheit 1:1 auf eine andere Platte klonen und dann versuchen die XP Partition mit Bootloader zu löschen und den Bootbereich mit einer vermutlich auf der 7-DVD vorhandenen Wiederherstellungsroutine auf der 7-Partition erstellen lassen.
    Gruß, Gabriel
    Montag, 28. September 2009 20:11
  • Hi Again,

    >Ein reales XP benötige ich immernoch.
    Ok, dann sichere es doch einfach mit. Bei den Preisen von externen großen Laufwerken, so what ?

    >XP Partition mit Bootloader zu löschen und den Bootbereich mit einer vermutlich auf der 7-DVD vorhandenen Wiederherstellungsroutine auf der 7-Partition erstellen lassen.
    XP-BS kannst Du löschen, aber nicht die Partition, die wirst Du vorerst (IMHO)ewig mitschleppen müssen, auch wenn Sie nur 100 MB groß ist, ausser Du installierst
    komplett neu.
    Gruß Ralph Andreas Altermann
    Montag, 28. September 2009 20:31
  • Hi Ralph,

    >>Ein reales XP benötige ich immernoch.
    >Ok, dann sichere es doch einfach mit. Bei den Preisen von externen großen Laufwerken, so what ?
    Die Preise von externen Laufwerken sind schon stark gefallen, wenn man aber auf externen Raid1-Arrays à la WD MyBook Studio II sichert kostet der Platz schon noch etwas. Aber das primäre Problem ist nicht der Platz, sondern die Zeit. Die Sicherung braucht aufgrund der Schattenkopie eh schon subjektiv sehr lange, da würde ich mir gerne die Zeit sparen die XP-Partition mitzusichern, auf der sich praktisch nichts tut.

    >XP-BS kannst Du löschen, aber nicht die Partition, die wirst Du vorerst (IMHO)ewig mitschleppen müssen, auch wenn Sie nur 100 MB groß ist, ausser Du installierst
    komplett neu.
    Hört sich nicht gut an. Naja, ich werde es bei Bedarf einfach ausprobieren. Wenn ich davor sicherheitshalber die Festplatte klone kann nicht passieren.
    Gruß, Gabriel
    Dienstag, 29. September 2009 08:38
  • 1) Ist es irgendwie möglich die Sicherung in einem Unterverzeichnis und nicht im Partitionsroot abzulegen?
    Ja, eben getestet. Man muss vor Beginn der Sicherung ein Verzeichnis auf dem
    Ziellaufwerk erstellen, z. B. "Sicherung01". Nach Auswahl des Ziellaufwerks auf
    den rechts daneben angezeigten Button "Durchsuchen" klicken und das Verzeichnis
    auswählen. Dann wird die Sicherung in diesem Verzeichnis erstellt (Systemabbild).

    2) Kann man beim Systemabbild bestimmte Partitionen rausnehmen? Ich habe ein Dualboot-System und die XP-Partition, die nicht gesichert werden soll als NTFS-Ordner in Laufwerk D: verbunden. Die XP-Partition soll nicht ins Systemabbild mit einbezogen werden - nur Laufwerk C:.
    Das geht leider nicht. Die Dateien, die bei der Einrichtung des Dualbootsystems
    erstellt wurden, befinden sich auf der XP-Partition, deshalb wird sie für ein
    "Systemabbild" mitgesichert.


    Helmut Rohrbeck [No Mail] http://www.helmrohr.de/Feedback.htm
    • Als Antwort vorgeschlagen Helmut Rohrbeck Dienstag, 1. Dezember 2009 17:49
    Montag, 5. Oktober 2009 17:52
  • Die Sicherung wird immer im Hauptverzeichnis des Backuplaufwerkes im Ordner WindowsImageBackup angelegt. Meines Wissens kann man diesen Ordner nicht verschieben.


    Ich habe es geschaftt WindowsImageBackup inkl. aller Unterordner zu verschieben. Mit FastCopy. Erst rechts oben auf 'Elevate' für Administratorberechtigung klicken, dann Move etwas weiter unten auswählen und dann 'Execute' drücken.

    http://www.chip.de/downloads/FastCopy-32-Bit_12995887.html

    CU

    Samstag, 23. Oktober 2010 15:12