none
RDS Broker - Userprofiledisk vhdx Dateien belegen bei Anmeldung die konfigurierte Maximalgroesse RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    auf unserem RDS Broker (Win Server 2019) gibt es vier gleich konfigurierte Collections. Die Collections sind so konfiguriert, dass die Userprofiledisk sich immer erweitert bis sie 10 Gb erreicht hat. Allerdings funktioniert das bei einer der vier Collections nicht, hier wird die vhdx Datei direkt mit 10 Gb auf unserem Fileserver angelegt sobald sie sich das erste Mal eingeloggt haben. Die User loggen sich mit Windows 7/10 Clients ein, dabei arbeiten sie über eingebundene Remoteapps oder über einen Browser z. B. Internet Explorer, in beiden Fällen tritt der Fehler auf.

     

    Ich würde mich über eine Antwort, warum in diesem Fall direkt die 10Gb belegt werden und sich nicht erst im Laufe der Zeit aufbauen, sehr freuen.

     

    Viele Grüße

    Dirk D.


    • Bearbeitet DirkDi Dienstag, 15. September 2020 11:23
    Dienstag, 15. September 2020 11:22

Antworten

Alle Antworten

  • Moin,

    das erste (und einzige) was mir sofort einfällt, ist, dass die Template-VHDX der Collection als Fixed Size 10GB erstellt oder nachträglich auf diese Größe "hochbearbeitet" wurde. 


    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    • Als Antwort markiert DirkDi Dienstag, 15. September 2020 12:18
    • Tag als Antwort aufgehoben DirkDi Dienstag, 15. September 2020 12:18
    Dienstag, 15. September 2020 11:36
  • Bei der Erstellung einer virtuellen Platte wird die Größe variabel/erweiterbar oder fixed eingestellt.
    Aber selbst wenn sie variable ist, kann man durch z.B. temporäre Dateien die vhdx schnell an die Grenze bringen (hocharbeiten).
    Eine automatisch Verkleinerung durch Löschungen gibt es nciht.
    Dienstag, 15. September 2020 12:44
  • Moin,

    hier im Forum sind wir idR per Du. 

    Einfach in die Freigabe auf dem Fileserver schauen, wo die UPDs für die betroffene Collection liegen, und die Template-VHDX suchen. Diese wird als Grundlage für jede neue UPD genommen. Falls jemand sie auf 10 GB aufgeblasen hat, hat auch jede neue UPD diese Größe. 


    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    Dienstag, 15. September 2020 12:58
  • Moin,

    hier im Forum sind wir idR per Du. 

    Einfach in die Freigabe auf dem Fileserver schauen, wo die UPDs für die betroffene Collection liegen, und die Template-VHDX suchen. Diese wird als Grundlage für jede neue UPD genommen. Falls jemand sie auf 10 GB aufgeblasen hat, hat auch jede neue UPD diese Größe. 


    Evgenij Smirnov

    Kann man die Größe wieder ändern in dem Template?
    Dienstag, 15. September 2020 13:03
  • Ja.

    Mit Optimize-VHD (aus dem Hyper-V-Arsenal) probieren. Falls das nicht zu einer deutlichen VErkleinerung führt, mounten, sdelete -z drüberlaufen lassen, unmounten und nochmal versuchen.


    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    Dienstag, 15. September 2020 13:07