none
Outlook 2013: IMAP Konto Emails verschwinden

    Frage

  • Ich möchte hier nur kurz einen Fehler in Outlook 2013 aufführen, der reproduzierbar auf mehreren Geräten festgestellt wurde.

    OS: Windows 8 Pro

    Office 2013 RTM Pro Plus

    3 Konten in Outlook eingerichtet:

    1) Hotmail (synchronisiert auch Kalender und Kontakte)

    2) IMAP

    3) IMAP

    Nach wenigen Tagen verschwinden plötzlich die Emails im Posteingang eines der IMAP-Konti. Wenn ein neues Email eintrifft, erscheint dieses wieder. Nur die "alten" Emails bleiben weg. In den Einstellungen hab ich's so eingestellt, dass aber alle Emails bleiben, nicht nur die neuen. Die Emails werden aber zum Glück nicht vom IMAP-Server gelöscht sondern sind noch da. Die gleiche Installation mit Outlook 2010 zeigt, dass alles noch da ist. Nur auf Outlook 2013 bleiben die alten Emails ausgeblendet. Einzige Möglichkeit die ich bisher gefunden habe: Konto aus Outlook löschen und dann das IMAP-Konto wieder frisch in Outlook einrichten. Dann erscheinen die Emails wieder. Und nach ein paar mal Verwendung von Outlook sind sie plötzlich wieder weg. Im englisch-sprachigen Forum beschreibt einer, dass das Löschen der .ost-Datei das Problem löst, denn Outlook würde die Datei wieder neu aufbauen und die Emails frisch herunterladen. 

    Scheint ein echter Bug in Outlook 2013 zu sein. Bitte Microsoft, fixt das. Und auch ein SP2 für Office 2010 ist nötig, es nervt, dass dort die Favoriten in Outlook manchmal erscheinen und manchmal nicht (muss es mehrmals starten bis alle erscheinen).

    Sonntag, 4. November 2012 07:14

Alle Antworten

  • hier noch der Link zum Englischen Forumseintrag

    http://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/officeitpro/thread/b7d52f12-ea1c-489c-865d-0fffac470dfa

    Sonntag, 4. November 2012 07:21
  • Leider gibt es dort auch keine echte Lösung.

    Das neu erstellen des IMAP Accounts bringt ja bei 2013 nicht nur das erneute Herunterladen von einigen GB Mails mit sich, sondern auch die Frage, wie ich meinen Kalender, meine Aufgaben usw. behalten kann, wenn ich das Konto lösche, sind die ja vermutlich mit verschwunden?

    Weiß da jemand was?

    Montag, 14. Januar 2013 13:29
  • Ja, ist leider definitiv so. Office 2013 kommt Ende Januar in den regulären Handel. Dann werden viele User dieses Problem bemerken und hoffentlich genug Feedback geben, damit das bald gefixt wird.

    Montag, 14. Januar 2013 15:20
  • Schon ein bisschen gruselig das MS das nicht in den Griff bekommt. Naja.

    Gibt es eine Möglichkeit einen Ordner neu zu synchronisieren, ohne das Konto zu löschen.
    Mein Problem. Ich habe meine Aufgaben, Kalender usw. dem IMAP Konto zugeordnet welches nicht richtig funktioniert. Habe derzeit keinen echten Plan, wie ich das jetzt am besten anstelle.

    Dienstag, 15. Januar 2013 23:42
  • Gibts denn zu dem Thema immer noch nicht Neues?

    So langsam habe ich nen Haufen Chaos in meinen Mails, also zumindest im Outlook 2013.
    Wenn es richtig ist, dass Office 2013 in 9 Tagen erscheint, dann muss es doch schon fertig vorliegen und man denkt doch das ein Office mit so einem Fehler nicht ausgeliefert werden würde?

    Montag, 21. Januar 2013 21:32
  • Ich habe nun doch das Konto gelöscht und neu eingerichtet, um es wieder korrekt benutzen zu können. Was ich dabei leidvoll erfahren habe, dass Microsoft zwar nun Kalender, Kontakte, Aufgaben usw. in die IMAP Datei (also die ost) reingenommen hat, aber keine Werkzeuge liefert um an die Daten in den OST wieder ran zu kommen, wenn sie dem Profil nicht mehr zugeordnet sind.

    Man kann ost nicht öffnen, man kann sie nicht importieren, man kann sie keinem Profil zuordnen.
    Seinen Kalender usw. in einem IMAP Konto zu speichern ist also absolut nicht anzuraten, geht das Profil kaputt sind die Daten verloren.

    Freitag, 25. Januar 2013 07:42
  • Ich habe hier - allerdings mit einem sehr großen Postfach, das aber unter Office Outlook 2010 sehr gut funktioniert

    dasselbe Problem.


    rs

    Freitag, 8. März 2013 14:14
  • Hallo zusammen.. da ich sehr viel mit E-Mail arbeite und ca. 4-5 Konten ständig am laufen habe bin ich nun völlig genervt aufgrund des beschriebenen Problems. Mir fallen meine IMAP Konten in regelmässigen Abständen auf diese Art raus. Ich habe zwar die Mails noch auf dem Server, doch sie verschwinden auf Outlook 2013. Es ist extrem nervig und aufwendig jedes mal wieder das Konto neu einzurichten. Zudem weiss man nie wie lange es klappt. 

    Hat denn niemand eine Lösung? Wieso nimmt sich Microsoft der Probleme der User nicht an wenn man schon in offiziellen Foren von Microsoft Probleme platziert? Es ist wirklich mühsam, denn schliesslich bezahle ich nun 100.- pro Jahr für das.

    Gruss und Danke für Feedback... 

    Samstag, 3. August 2013 14:06
  • ich hatte hier das gleiche Problem. Nachdem ich die Dauer der Verfügbarkeit der offline eMails in den Konteneinstellungen auf maximal eingestellt hatte (Schieber ganz nach rechts; vorher war es auf 1 Monat), waren die eMails aus dem Posteingang und Sent Ordner wieder vollständig da. Der Bug scheint in meinem Fall zu sein, daß Outlook eben nicht nur die eMails vor einem Monat rausgeschmissen hat, sondern alle bis auf die heute eingetroffenen.
    Montag, 12. August 2013 10:20
  • Hallo. War ja immer ein Freund von Microsoft Produkten, doch langsam nervt mich so ziemlich einiges. Bin seit Wochen nur am Ungereimtheiten am lösen. Vor allem Fehler die es in alten Office Produkten noch gar nicht gab und nun plötzlich auftauchen.

    Bsp. Wollte die lokalen Postfächer ...(nur dieser Computer) loswerden. Sei nicht möglich. WEIL. Microsoft findet, dass IMAP ein veraltetes Protokoll ist und ich solle doch auf Exchange setzen, dann verschwinden auch diese unübersichtlichen Ordner.

    Meine persönliche Vermutung ist wirklich, MS will das IMAP Protokoll gar nicht mehr aktiv unterstützen, sondern sein Exchange verkaufen. Darum bauen sie warscheinlich absichtlich so Sachen ein! Aber nur meine Meinung!

    Sonntag, 29. September 2013 18:32
  • Hi, bin aus Frankreich, macht aber nichts, ich habe genau die gleichen Probleme, ich finde es einfach schade dass MS uns so lange hängen lässt... Ich habe noch ein paar andere Sachen bemerkt, in meinem Outlook hab ich auch einen Exchange acount und plötzlich verschwindet auch meine Archiv-Datenbank und sogar nach dem neu-einrichten des exchange acounts holt Outlook mir das archiv nicht runter, so eine ........... !!!!!! Werden diese Probleme je einmal behoben ??? Ich werde mal mit dem Franzöchen support sprechen, mal sehen was die mir sagen...

    Bis bald.


    fabidu67

    Sonntag, 17. November 2013 10:09
  • Habe ähnliche Probleme. Bei zwei IMAP Postfächern. Bei einem werden zusätlich sämtliche E-Mails im Posteingang nicht mehr angezeigt. Bei beiden IMAP Konten (Provider: Flatbooster) werden keine neuen E-Mails mehr abgerufen. Die Synchronisierung läuft ohne Fehler durch. Über iPhone und Webmail kann ich alle E-Mails sehen.

    Das löschen der OST hat nichts gebracht. Jetzt sind einfach alle E-Mails weg. Neue werden auch nicht mehr abgerufen. Outlook gibt keine Fehlermeldung aus. Es wird nur ewig synchronisiert. Addin Teamviewer wurde deaktiviert zum Test.

    Office ist aktuell. Alle Updates wurden installiert. Betriebssystem: Windows 8 Pro. Virenscanner wurde zum Test deaktiviert.

    Wenn das so bleibt werde ich im März 2014 wenn mein Abo ausläuft es nicht weiter verlängern. Das gute alte Outlook 2010 hat so super funktioniert.

    @Microsoft: Bitte unbedingt zeitnah ein Fix rausbringen.

    Freitag, 22. November 2013 11:42
  • Achtung! Ich habe in einem anderen Thread eine Lösung gefunden die bei mir das Problem gelöst hat.

    Im Outlook mit der rechten Maustaste auf Posteingang klicken --> IMAP-Ordner --> Abonnierte --> Abfragen. Dort den Posteingang anklicken, Abo kündigen wählen und übernehmen klicken. Danach in der Lasche Alle den Posteingang wieder wählen und Abonnieren klicken. Nach dem ok klicken und synchronisieren sind alle Mails wieder da und neue werden wieder runtergeladen.

    Ich hoffe das hilft euch auch weiter. Laut dem anderem Thread passiert dass aber regelmäßig wieder.

    • Als Antwort vorgeschlagen StefanGra Freitag, 17. Januar 2014 14:09
    • Nicht als Antwort vorgeschlagen Mr. Big Al Freitag, 17. Januar 2014 16:42
    Freitag, 22. November 2013 11:59
  • Hallo Fabidu67

    Um welche Exchange Version handelt es sich?
    Wird der Exchange von dir betreut oder ist es ein Office365 Account oder gar ein Account bei einem Anbieter von Hosted-Exchange?

    Ich hatte dieses Problem auch vor ca. 2 Monaten. Nach einem Office (Outlook 2013) Update hat er mir das Online-Archiv nicht mehr angezeigt und somit auch nicht runtergeladen. Das Problem lag daran, dass anscheinend mit einem Update die "Bedingungen" von Outlook geändert wurden.
    Stimmt die DNS Konfiguration für Autodiscover nicht und ist Autodiscover auf dem Exchange nicht korrekt eingerichtet, wird das Online-Archiv nicht mehr angezeigt.

    Nach Korrektur meiner DNS Einträge hat alles wieder funktioniert.

    Ob Autodiscover funktioniert kannst du auf der Exchange-Testseite (https://testconnectivity.microsoft.com) nachschauen.

    Gruss

    Donnerstag, 5. Dezember 2013 06:00
  • Perfekt. Habe ein bestehendes IMAP Konto auf einem neuen Rechner in Outlook 2013 eingerichtet und er hat nur den Trash Ordner geladen. Nach deiner Anweisung hat er nun auch den Posteingang geladen.

    Danke!

    Freitag, 17. Januar 2014 14:10
  • Danke für den Lösungsvorschlag. Das ist ja gut und recht, verschiebt das Problem aber nur nach hinten. Denn nach kurzer Zeit spinnt die Synchronisierung wieder.

    Mir ist übrigens noch ein weiteres Verhalten aufgefallen: wenn ich mehrere IMAP-Konti habe und ich schnell zwischen ihnen hin und her klicke (z.B. auf den Posteingang der einzelnen Konti) noch bevor die Synchronisierung fertig ist, dann tritt der Fehler schneller wieder auf als wenn ich einen Posteingang anklicke und warte, bis alles fertig synchronisiert ist und erst dann den nächsten Posteingang anklicke.

    Dein aufgezeigter Weg ist sicherlich sehr hilfreich, nochmals herzlichen Dank für den Tipp! Ein richtiger Fix von Microsoft wäre aber trotzdem besser. Zumal Outlook 2010 damit ja keine Probleme hatte.

    Freitag, 17. Januar 2014 16:47
  • Hallo Mr. Big Al,

    ja leider ist das nur eine Notbehelfslösung. Ich habe weiterhin Probleme mit beiden Konten von Flatbooster. Ich muss bei einem der Konten, damit neue E-Mails abgerufen werden können, zwischen Posteingang und einem anderen Unterordner hin und her wechseln. Erst dann werden die Mails abgerufen. Bei dem anderen Konto werden nur neue Mails abgerufen wenn in der Outlook Ansicht der Posteingang des Kontos angezeigt wird.

    Microsoft muss hier unbedingt nachbessern!

    Freitag, 17. Januar 2014 19:21
  • Hallo,
    habe das gleiche Problem. Hatte Outlook neu installiert (Testversion, Win7/64). Das synchronisieren des Posteingangsordners (GMX Account) dauerte ungewöhnlich lange, was allerdings auch durch die langsame Internetverbindung (500 kb/s) hier verursacht sein könnte. Deshalb lies ich den Rechner über Nacht laufen. In der Nacht wurde der Rechner dann, wahrscheinlich dank MS Windows Update, automatisch neu gestartet. Nach öffnen von Outlook befanden sich nur noch 3 neuere Mails im Ordner. Habe Tips aus einem anderen Forum ausgeführt, aber ohne Erfolg. Auch bei mir scheinen die Daten noch irgendwo vorhanden zu sein, da auch bei mir nach einer Suche die entsprechenden Mails gefunden und angezeigt werden. Zum Glück nutze ich noch parallel Thunderbird, sonst wäre ich echt aufgeschmissen hier (Brasilien).

    Bin jetzt wirklich erschrocken, dass dieses Problem schon so lange existiert und MS keine Lösung anbietet. Da brauche ich wohl nicht damit zu rechnen, das überhaupt noch Interesse besteht dieses Problem zu beheben.

    Eigentlich hatte ich MS Office 2013 Prof. nur installiert, um Outlook zu testen. Als Office Paket nutze ich seit Jahren OpenOffice und bin sehr zufrieden. Nur bei Thunderbird fehlen mir einige Optionen. Deshalb wollte ich mal sehen, wie ich mit Outlook zurecht komme. Leider wird es nun wohl nur bei diesem kurzen Test bleiben.

    Mittwoch, 9. Juli 2014 13:13
  • Hallo,

    das ist wirklich eine erbärmliche Leistung von Microsoft. EDV heisst elektronische Datenverarbeitung und Outlook 2013 beherrscht sie nicht. Es verschwinden immer wieder Emails aus dem Posteingang und/oder Unterordnern. Natürlich hilft es, das IMAP-Konto zu löschen und neu einzurichten, aber ich weiß nicht wann, weil ich keinen Überblick habe, wann und welche Emails verschwinden. In Thunderbird und auf meinem Smartphone sind die Emails alle noch da, aber ich finde sie dort natürlich nur nach gezieltem suchen, wenn ich den Verdacht habe, dass sie aus Outlook verschwunden sind. Ich bewahre wichtige Korrespondenz in meinem Postfach auf und es kann dann eben passieren, dass ich eine Buchung oder sonstwas nicht mehr finde und 2mal bezahle.

    So kann man nicht arbeiten.

    Das ist das definitive aus für Outlook, weil es durch die Unzuverlässigkeit unbrauchbar ist. Wenn ich in meinem Beruf so arbeiten würde, käme ich ins Gefängnis.

    Donnerstag, 29. September 2016 08:40