none
SBS2011 OAB wird von Clients nichts rutnergeladen, Autodiscover funktioniert nicht RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    leider habe die vom bis jetzt gefundenen Beiträge nicht geholfen. Ich habe folgendes Problem.

    Wir verwenden einen SBS2011 mit Outlook 2007.

    Durch einen Zufall bin heute bei einem User darauf gestoßen, dass Outlook 2007 das OAB nicht mehr herunterladen kann. Die Clients zeigen folgenden Fehler an:

    18:13:11 Synchronisiererversion 12.0.6776
    18:13:11 Postfach "User XYZ" wird synchronisiert
    18:13:11 Vorgang abgeschlossen
    18:13:27 Microsoft Exchange-Offlineadressbuch
    18:13:27 Die Offlineadressbuchdateien werden nicht heruntergeladen. Es wurde kein Server (URL) gefunden.
    18:13:27 0X80004005

    Ich habe die Einträge im Exchange-Server geprüft, die Einträge in der Default Webseite stimmen auch. Wenn ich das OAB am Server aktualisiere funktioniert es.

    In einem Beitrag wurde auf die "EMail Autokonfigruation" von Outlook hingewiesen. Leider funktioniert diese auf den Clients auch nicht. Wenn ich aber Outlook zum ersten Mal starte, wird das Profil des Users aber gefunden. Was mich ein wenig stutzig macht ist, dass als Sever Adresse beim Test der Auto Konfiguration, die externe Url des Servers genommen wird. Wo wird die zu verwendende Adresse konfiguriert? In der EMC habe ich nichts gefunden.

    https://remote.server.de/Autodiscover/Autodiscover.xl found through SCP

    Als Fehlermeldung wird dann

    GetLastError=12002 angezeigt, httpStatus=0

    Ruf ich die Seite über den Client auf, und trage statt des externen Servernamen die IP, bekomme ich ein Anmeldefenster, nach der Eingabe des Usernamen und Passwort erscheint folgende xml Seite:

    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
    -<Autodiscover xmlns="http://schemas.microsoft.com/exchange/autodiscover/responseschema/2006">
    -<Response>
    -<Error Id="1817446936" Time="22:26:26.9752863">
    <ErrorCode>600</ErrorCode>
    <Message>Ungültige Anforderung</Message>
    <DebugData/>
    </Error>
    </Response>
    </Autodiscover>

    Auch hier sind die Einträge unter der Defaultwebseite alle vorhanden.

    Hat jemand eine Idee woran es liegen kann, dass das OAB nicht mehr runtergeladen werden kann und ob dies mit dem Autodiscover Problem zusammenhängt? Ich weiß das es funktioniert hat und ich in der Richtung keine Änderungen vorgenommen habe, muss seit einem der letzten Exchange Updates passiert sein.

    Gruß

    Stefan

    Samstag, 16. Februar 2019 22:02

Alle Antworten

  • Moin,

    OK, jetzt einmal von hinten nach vorne:

    • Code 600 bei Aufruf von Autodiscover im Browser ist erwartetes Verhalten, da Du ja im Aufruf keine Informationen übermittelst. Willst Du Autodiscover außerhalb von Outlook testen, hilft z.B. AutodiscoverTest oder halt SARA .
    • Ob die externe oder interne URL genommen wird, entscheidet die Zuordnung des aufrufenden Clients zur AD-Site.
    • Und vermutlich kannst Du intern die externe Adresse nicht sauber auflösen. Korrigiere das im DNS und prüfe nochmal, ob's tut.

    Evgenij Smirnov

    I work @ msg services ag, Berlin -> http://www.msg-services.de
    I blog (in German) @ http://it-pro-berlin.de
    my stuff in PSGallery --> https://www.powershellgallery.com/profiles/it-pro-berlin.de/
    Exchange User Group, Berlin -> https://exusg.de
    Windows Server User Group, Berlin -> http://www.winsvr-berlin.de
    Mark Minasi Technical Forum, reloaded -> http://newforum.minasi.com


    In theory, there is no difference between theory and practice. In practice, there is.

    Sonntag, 17. Februar 2019 10:33
  • Hallo Evgenij,

    danke für den Tipp mit dem DNS. Tatsächlich gibt es ein Problem mit der Namensauflösung. Wenn ich nslookup auf dem Server starte erhalte ich folgendes:

    Standardserver:  UnKnown
    Address:  fe80::7d38:4d5c:c82:f924

    > 192.168.2.1
    Server:  UnKnown
    Address:  fe80::7d38:4d5c:c82:f924

    DNS request timed out.
        timeout was 2 seconds.
    *** Zeitüberschreitung bei Anforderung an UnKnown.
    >

    Von den Clients aus, werden die IP und Namen sauber aufgelößt.

    C:\Users\xxx>nslookup
    Standardserver:  sbs2011.domäne.lo
    Address:  192.168.1.2

    > 192.168.1.2
    Server:  sbs2011.domäne.local
    Address:  192.168.1.2

    Name:    sbs2011.domäne.local
    Address:  192.168.1.2

    > sbs2011
    Server:  sbs2011.domäne.local
    Address:  192.168.1.2

    Name:    sbs2011.domäne.local
    Address:  192.168.1.2

    > domäne.local
    Server:  sbs2011.domäne.local
    Address:  192.168.1.2

    Name:    domäne.local
    Addresses:  fe80::9f02:8fc0:7ada:f056
              192.168.1.2

    Komischerweise konnte ich das OAB ohne Probleme runterladen :-( Auch die Autokonfiguration läuft jetzt sauber durch. ich hatte noch einen neues Zertifikat für den Exchange ausgestellt, da das alte abgelaufen war.

    Hast du eine Idee warum der Server Probleme bei der Namensauflösung hat? 

    Gruß

    Stefan

    Montag, 18. Februar 2019 20:58