none
Outlook mit einem Exchange-Konto einer anderen Domain verbinden verwendet falsche Autodiscover. RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    ich stehe gerade vor folgendem Problem:
    Einige Benutzer müssen die Domain (DomainB) wechseln und damit auch den Exchange-Server. Die neue Domain ist bereits eingerichtet, Exchange 2010 konfiguriert und die Postfächer erstellt. An den neuen Postfächern sind Benutzer aus DomainA berechtigt. Für das Übergangsszenario sollen die Benutzer aus DomainA mit einem Client aus DomainA auf die Postfächer von DomainB Zugirff bekommen. Bis hierhin funktioniert das ganze auch wunderbar. Allerdings musste ich mit der Zeit feststellen, dass Outlook weiterhin die Autodiscover.xml von DomainA verwendet obwohl nur das Postfach von DomainB im Outlook verbunden ist. Dies führt u. a. dazu, dass das Adressbuch aus der neuen Domain (DomainB) nicht abgerufen wird.

    Was kann ich dagegen tun? 

    Als kleine Zusatzinfo: Es existiert nur eine einseitige Vertrauensstellung in der DomainB (neue Domain) DomainA vertraut.

    Ich würde mich sehr über mögliche Lösungswege freuen! ;)

    Viele Grüße Dominik

    Mittwoch, 29. Januar 2014 14:05

Antworten

  • Kann man, habe ich aber noch nie gemacht, weil aufwendig und fehlerträchtig.

    Schaust Du hier: http://www.msxfaq.de/e2007/autodiscover.htm

    im Abschnitt 'Autodiscover "manuell"' ist beschrieben, wie Du von Hand die passende XML-Datei baust. Denn ohne die URLs für OAB und EWS funktioniert Outlook nur teilweise.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Mittwoch, 5. Februar 2014 12:38
    Donnerstag, 30. Januar 2014 08:24

Alle Antworten

  • Moin,

    die Autodiscover-Info kommt bei Domain-joined Clients aus AD - und natürlich nur für das primäre AD.

    Wie sind denn die Postfächer im Client eingebunden?


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    Mittwoch, 29. Januar 2014 17:07
  • Hi,

    ja das mit der AD-Abfrage hatte ich auch schon in Verdacht bzw. nicht bedacht. Kann man das umgehen?

    Die Postfächer am Client sind manuell bzw. per PRF-Datei eingerichtet. Es existiert ein eigenes E-Mail-Profil mit manuell konfiguriertem Exchange-Server und Postfach.

    Viele Grüße

    Mittwoch, 29. Januar 2014 19:54
  • Kann man, habe ich aber noch nie gemacht, weil aufwendig und fehlerträchtig.

    Schaust Du hier: http://www.msxfaq.de/e2007/autodiscover.htm

    im Abschnitt 'Autodiscover "manuell"' ist beschrieben, wie Du von Hand die passende XML-Datei baust. Denn ohne die URLs für OAB und EWS funktioniert Outlook nur teilweise.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Exchange Server

    • Als Antwort markiert Alex Pitulice Mittwoch, 5. Februar 2014 12:38
    Donnerstag, 30. Januar 2014 08:24
  • Die etwas späte Rückmeldung von mir aber trotzdem Danke noch mal für die Hinweise! Ich habe es auf Testclients hinbekommen (inkl. Registryeinträgen, eigener Autodiscover.xml und host-Datei-Einträgen). Dann brauchte der Kunde es aber doch nicht mehr.

    Viele Grüße

    Freitag, 28. Februar 2014 10:18