none
DC 2003 mit korrupten Sysvol RRS feed

  • Allgemeine Diskussion

  • Hallöchen Community!

    Ich hatte ein kleine Frage, die recht speziell ist und mir grade graue Haare beschert;)

    Gegeben ist, ein Netzwerk indem sich tummeln:

    1x Server 2003 (DC1) mit div. anderen Drittanbieteranwendungen...:(

    1x Server 2008r2 (DC2) mit ...dummerweise... Exchange 2010

    Jetzt stellt sich mein Problem wie Folgt dar:

    DC1 hat aus mir unersichtlichen Gründen kein Sysvol Verz. mehr... und soll desshalb exmatrikuliert werden;) bzw. er soll nur noch ein Memberserver werden.

    Es liegt nun an mir, dieses zu realisieren ohne einen Atomkrieg auszulösen..;)

    So hatte ich mir das gedacht: 

    - FSMOs von DC1 auf DC2 verschieben

    - DC1 mal testweise herunterfahren

    - Exchange/DC2 neu starten und überprüfen, ob er erkannt hat, dass sein DC jetzt DC2 ist. (get-ADServerSettings | fl)

    Ab hier hab ich nun 2 Ansätze:

    1.: den ehemaligen DC wieder promoten und hoffen, er bekommt das Sysvol wieder repliziert 

    oder 2.: einen neuen DC auf basis 2008r2 ins Leben rufen und den ehemaligen DC1 als Memberserver weiterlaufen lassen.

    Jetzt wollte ich das nur mal in die Community zu Diskussion stellen, ob ich mir da mein Grab schaufle, oder ob das was werden könnte;) bzw. was ich besser machen könnte.

    Außerdem stellt sich mir noch die Frage: WIE... wird das denn intern mit den Sysvol Verz. gehandelt. Merken die DCs untereinander, welches Sysvol das Sysvol vom derzeitigen DC1 ist? ist das im Zweifelsfall immer das des PDCs?

    Ich bin euch zu tiefsten Dank verpflichtet

    Grüße Maurice

    Mittwoch, 24. Oktober 2012 10:36

Alle Antworten