none
Seit dem Windows Update 1803 stürzt Powershell_ISE ab

    Frage

  • Hallo,

    Heute lief bei mir das Windows Update 1803. Danach hatte ich einige Probleme, welche ich zum teil beheben konnte. Was mich aber immer noch nerft ist die Powershell. Wenn ich dort ein Komando-Verb (CmdLet) eingebe, fehlt Intellisense, dessen Funktion normalerweise in der Statuszeile zu erkennen ist. Will ich aber Intellisense bei dem Bindestrich explizit aufrufen, stürzt Powershell ab und startet neu.

    Powershell ISE error

    Kann jemand was dazu sagen?


    Michael L.

    Mittwoch, 9. Mai 2018 00:13

Antworten

Alle Antworten

  • Sowas gehört eigentlich nicht hier her, aber mit solchen oder ähnlichen Problemen bist Du nicht der Erste. Schau mal hier: https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/47ded9fb-0501-4953-92cc-ef55dbf86fbe/powershell-ise-where-are-the-default-snippets-after-win10-upgrade?forum=winserverpowershell.

    Eine Notlösung könnte VSCode sein oder wie in dem Thread ganz unten erwähnt die Powershell_ISE preview.


    Best regards,

    (79,108,97,102|%{[char]$_})-join''

    Mittwoch, 9. Mai 2018 00:31
  • Klar gehört das hierher. :)
    Und ja das Update killt den ISE leider. Das wurde schon vor Wochen reported aber leider nicht mehr gefixt.
    Eine mögliche Lösung scheint das Neuinstallieren des .Net-Frameworks zu sein.

    Darüber hinaus ist das aber ein weiteres Zeichen das Microsoft keine Energie mehr in den ISE steckt. Man sollte sich wahrscheinlich besser früher als später davon verabschieden. Es geht alles in Richtung VScode.


    Blog: http://bytecookie.wordpress.com

    Kostenloser Powershell Code Manager v5: Link
    (u.a. Codesnippets verwalten + komplexe Scripte graphisch darstellen)

    Hilf mit und markiere hilfreiche Beiträge mit dem "Abstimmen"-Button (links) und Beiträge die eine Frage von dir beantwortet haben, als "Antwort" (unten).
    Warum das Ganze? Hier gibts die Antwort.

    Mittwoch, 9. Mai 2018 08:17
    Moderator
  • Klar gehört das hierher. :)

    Dann hatte ich da wohl was falsch verstanden. Sorry.  ;-)  :-D

    Best regards,

    (79,108,97,102|%{[char]$_})-join''



    • Bearbeitet BOfH_666 Mittwoch, 9. Mai 2018 08:24
    Mittwoch, 9. Mai 2018 08:23
  • Ist das nur ne Vermutung, oder gab es dazu bereits ein Statement?
    Wäre es also wohl besser jetzt schon auf VSCode umzuschwenken?
    Ich mochte den ISE ... :-/

    €: Na ok dann werde ich mich mal mit dem VSCode probieren.
    Beim ISE war's einfach toll, dass er überall nativ vorhanden war.

    • Bearbeitet BeatYa Mittwoch, 9. Mai 2018 11:14
    Mittwoch, 9. Mai 2018 10:21
  • Wenn Du Dir mal das ein oder andere Video auf Youtube anschaust, auf denen Jeffrey Snover den VSCode "promoted", merkst Du, wohin die Reise gehen soll.

    Für Windows Powershell und ISE wird nix mehr neu entwickelt. Die bleiben zwar "an Bord" und sind auch weiterhin Standard-Werkzeug, aber die kriegen nur noch Bug-Fixe oder Security-Fixe.


    Best regards,

    (79,108,97,102|%{[char]$_})-join''

    Mittwoch, 9. Mai 2018 10:28
  • Ne Vermutung. Es gab da aber einige Statements wie dieses, die alle in die geleiche Richtung weisen: (LINK)
    "What does this mean for the PowerShell ISE?

    The PowerShell ISE has been the official editor for PowerShell throughout most of the history of Windows PowerShell. Now with the advent of the cross-platform PowerShell Core, we need a new official editor that’s available across all supported OS platforms and versions. Visual Studio Code is now that editor and the majority of our effort will be focused there.

    However, the PowerShell ISE will remain in Windows supporting Windows PowerShell with no plans to remove it. We will consider investing effort there in the future if there is a high demand for it, but for now we think that we will be able to provide the best possible experience to the PowerShell community through Visual Studio Code."

    Selbst wenn er nicht verschwindet bedeutet es aber z.B., das Bugs wie oben nicht mit Prio gefixt werden, was ein Problem ist, wenn du auf den ISE angewiesen bist.


    Blog: http://bytecookie.wordpress.com

    Kostenloser Powershell Code Manager v5: Link
    (u.a. Codesnippets verwalten + komplexe Scripte graphisch darstellen)

    Hilf mit und markiere hilfreiche Beiträge mit dem "Abstimmen"-Button (links) und Beiträge die eine Frage von dir beantwortet haben, als "Antwort" (unten).
    Warum das Ganze? Hier gibts die Antwort.

    Mittwoch, 9. Mai 2018 10:32
    Moderator
  • > Selbst wenn er nicht verschwindet bedeutet es aber z.B., das Bugs wie oben nicht mit Prio gefixt werden, was ein Problem ist, wenn du auf den ISE angewiesen bist.

    Hm. Das ist imho schlecht - die ISE ist OOBE bei jedem Computer dabei, VSCode muss ich immer separat installieren und dann auch noch unabhängig vom OS warten :-((

    Montag, 14. Mai 2018 11:08
  • Ich bin da völlig bei dir, ich bin trotz vielen Versuchen bisher mit VSCode nicht so richtig warm geworden. Mir fehlen wichtige Features wie detachable/floating windows und anspringbare Lesezeichen.
    Allerdings mochte ich aus ähnlichen Gründen den ISE auch nie besonders... :)


    Blog: http://bytecookie.wordpress.com

    Kostenloser Powershell Code Manager v5: Link
    (u.a. Codesnippets verwalten + komplexe Scripte graphisch darstellen)

    Hilf mit und markiere hilfreiche Beiträge mit dem "Abstimmen"-Button (links) und Beiträge die eine Frage von dir beantwortet haben, als "Antwort" (unten).
    Warum das Ganze? Hier gibts die Antwort.

    Montag, 14. Mai 2018 13:10
    Moderator
  • Ich werd mit VSCode irgendwie grad auch nicht wirklich warm ... irgendwie ist es anders als der ISE.
    Außerdem stürzt mir seit heute bei VSCode dauerhaft die PowerShell Extension ab und will neu geladen werden ....

    Was wäre denn eine gute Alternative für die Zukunft, falls der ISE dann bald wohl eher in die Knie gehen wird?

    Dienstag, 15. Mai 2018 09:13
  • Ich glaube, wenn Du nicht Geld für's "Sapien Powershell Studio" ausgeben möchtest, ist die beste Option im Moment VSCode. Er wird wenigstens permanent weiterentwickelt und ist supportet.

    ISE Steroids basieren auf der ISE und PowerGUI von Dell und PowershellPlus von Idera werden beide schon lange nicht mehr gepflegt.  ... und andere fallen mir jetzt keien weiter ein.

    Aber sooo schlecht ist VSCode nun auch wieder nicht - es lässt sich auch ein gutes Stück an die eigenen Bedürfnisse anpassen und ist deutlich "universeller" als z.B. die ISE.  Dass er bei Dir im Moment abstürzt ist ja kein generelles Problem - bei mir läuft er jedenfalls sehr stabil.  ;-)


    Best regards,

    (79,108,97,102|%{[char]$_})-join''


    • Bearbeitet BOfH_666 Dienstag, 15. Mai 2018 09:53
    Dienstag, 15. Mai 2018 09:52
  • > Was wäre denn eine gute Alternative für die Zukunft,
    > falls der ISE dann bald wohl eher in die Knie gehen wird?

    Es gibt leider aktuell keine. Bis 4.0 funktioniert PowerGUI noch, bisher mein all-time favorite.


    Blog: http://bytecookie.wordpress.com

    Kostenloser Powershell Code Manager v5: Link
    (u.a. Codesnippets verwalten + komplexe Scripte graphisch darstellen)

    Hilf mit und markiere hilfreiche Beiträge mit dem "Abstimmen"-Button (links) und Beiträge die eine Frage von dir beantwortet haben, als "Antwort" (unten).
    Warum das Ganze? Hier gibts die Antwort.

    Dienstag, 15. Mai 2018 11:57
    Moderator
  • Das Ganze ernüchtert mich etwas.
    Habe mich sehr über den PowerShell Support seitens Microsoft gefreut und dass es stetig weiterentwickelt wurde. Aber den ISE nun eventuell fallen zu lassen, nachdem er gut lief und auf allen aktuellen Systemen verfügbar war ... gar nicht schön. Na ich hoffe noch, dass es dann doch nur eine Vermutung bleibt, ansonsten heißt es wohl in den sauren Apfel VSCode beißen - bringt einen sicher auch früher oder später weiter voran, da ja mehr Möglichkeiten gegeben sind als reinen PS Code zu bearbeiten. Mal sehen :-/
    Dienstag, 15. Mai 2018 14:23
  • Danke für die Antwort - Denniver,

    wie ich das .Net-Framework welches ja mit Windows 10 ausgeliefert wird deinstallieren soll, habe ich nicht herausfinden können. Vielleicht kannst du mir ja einen Tipp geben.
    Inzwischen habe ich mir VSCode installiert und die Powershell-Extension hinzugefügt. Nach meinen ersten Spielereien damit bin ich ziemlich zuversichtlich. Allerdings ist mir gleich beim ersten debuggen die Session abgeschmiert. Habe ich vielleicht zu schnell auf F11 gedrückt?
    Was ich leider noch nicht herausgefunden habe mir aber sehr wichtig ist. Intellisense, weshalb ich hier ja überhaupt einen thread aufgemacht habe, funktioniert bei VSCode nur im Code-Fenster nicht aber im Terminal-Fenster unten. Kann mir vorstellen, dass das in VSCode garnicht geht. Aber vielleicht (hoffentlich) irre ich mich.

    Gruß


    Michael L.

    Mittwoch, 16. Mai 2018 00:33
  • Sowas gehört eigentlich nicht hier her, aber mit solchen oder ähnlichen Problemen bist Du nicht der Erste. Schau mal hier: https://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/47ded9fb-0501-4953-92cc-ef55dbf86fbe/powershell-ise-where-are-the-default-snippets-after-win10-upgrade?forum=winserverpowershell.


    Aber genau darum geht's doch in deinem Link - die preview der PowerShell ISE. Ich habe die mal installiert, bin aber nicht mehr großartig zum Testen gekommen. Zumindest der Intellisense-Fehler ist weg.
    Nach meinem Urlaub schau ich mal genauer drauf.

    Gruß


    Michael L.

    Mittwoch, 16. Mai 2018 01:27
  • Vielleicht hielft Dir das hier ein bissl weiter ....

    https://powershell.org/forums/topic/vscode-powershell-integrated-console/


    Best regards,

    (79,108,97,102|%{[char]$_})-join''

    Mittwoch, 16. Mai 2018 07:28
  • > wie ich das .Net-Framework welches ja mit Windows 10 ausgeliefert wird deinstallieren soll, habe ich nicht herausfinden können.

    Schau mal hier LINK da werden einige Möglichkeiten diskutiert.


    Blog: http://bytecookie.wordpress.com

    Kostenloser Powershell Code Manager v5: Link
    (u.a. Codesnippets verwalten + komplexe Scripte graphisch darstellen)

    Hilf mit und markiere hilfreiche Beiträge mit dem "Abstimmen"-Button (links) und Beiträge die eine Frage von dir beantwortet haben, als "Antwort" (unten).
    Warum das Ganze? Hier gibts die Antwort.

    Mittwoch, 16. Mai 2018 20:37
    Moderator
  • Hier nochmal der Link zu UserVoice. Wenn mehr Leute das Thema "hoch-voten", geht's vielelicht 'n bissl schneller mit dem Fix.

    https://windowsserver.uservoice.com/forums/301869-powershell/suggestions/34141180-snippets


    Best regards,

    (79,108,97,102|%{[char]$_})-join''

    Sonntag, 20. Mai 2018 14:44