none
Exchange2k7 + outlook2k7: AutoDiscover-Popups RRS feed

  • Frage

  • Moin!

    Wir haben folgendes Problem:

    Unsere Outlook 2007-Clients bringen immer wieder ein Popup, dass sich der User bei "EXCASHUB01...." anmelden soll. Dies scheint mit dem Autodiscover zusammenzuhängen und tritt erst seit dem Wochenende auf, ohne dass Konfigurationen am Exchange geändert wurden.

    Es handelt sich um Exchange 2007 SP2. Wir haben 2 CAS-Server sowie 2 Mailboxserver. Die Zertifikate auf den CAS-Servern scheinen zu funktionieren, Windows-Authentifizierung ist für die Autodiscover und oab-Webordner gesetzt. Die Webseite https://cas1.domain.local/autodiscover/autodiscover.xml kann ich vom Browser ohne Anmeldung aufrufen (bekomme natürlich ein "Ungültige Anforderung" zurück).

    Wenn ich den Autodiscover-Test in Outlook starte erhalte ich allerdings immer ein FAILURE. Per Wireshark habe ich überprüft, dass zumindest die SSL-Kommunikation funktioniert...

    Hat irgendjemand vielleicht noch eine Idee woran es liegen kann, dass dauernd dieses Popup hochkommt?

     

    Ein get-clientaccessserver | fl liefert auf dem Exchanger folgendes:

     

     

    [PS] C:\Windows\System32>Get-ClientAccessServer | fl

     

     

    Name                           : CAS1

    OutlookAnywhereEnabled         : False

    AutoDiscoverServiceCN          : cas1

    AutoDiscoverServiceClassName   : ms-Exchange-AutoDiscover-Service

    AutoDiscoverServiceInternalUri : https://cas1.domain.local/Autodiscover/Autodi

                                     scover.xml

    AutoDiscoverServiceGuid        : 77378f46-xxxx-xxxx-xxxx-3e7a48b19596

    AutoDiscoverSiteScope          : {Default-First-Site-Name}

    IsValid                        : True

    OriginatingServer              : dc1.domain.local

    ExchangeVersion                : 0.1 (8.0.535.0)

    DistinguishedName              : CN=CAS1,CN=Servers,CN=Exchange Administrative

                                     Group (FYDIBOHF23SPDLT),CN=Administrative Grou

                                     ps,CN=domain,CN=Microsoft Exchange,CN=Service

                                     s,CN=Configuration,DC=domain,DC=local

    Identity                       : CAS1

    Guid                           : 1857f402-xxxx-xxxx-xxxx-0e20105b2b70

    ObjectCategory                 : domain.local/Configuration/Schema/ms-Exch-Exc

                                     hange-Server

    ObjectClass                    : {top, server, msExchExchangeServer}

    WhenChanged                    : 12.03.2010 10:09:36

    WhenCreated                    : 13.01.2009 17:42:29

     

    Name                           : CAS2

    OutlookAnywhereEnabled         : False

    AutoDiscoverServiceCN          : cas2

    AutoDiscoverServiceClassName   : ms-Exchange-AutoDiscover-Service

    AutoDiscoverServiceInternalUri : https://cas2.domain.local/Autodiscover/Autodi

                                     scover.xml

    AutoDiscoverServiceGuid        : 77378f46-xxxx-xxxx-xxxx-3e7a48b19596

    AutoDiscoverSiteScope          : {Default-First-Site-Name}

    IsValid                        : True

    OriginatingServer              : dc1.domain.local

    ExchangeVersion                : 0.1 (8.0.535.0)

    DistinguishedName              : CN=CAS2,CN=Servers,CN=Exchange Administrative

                                     Group (FYDIBOHF23SPDLT),CN=Administrative Grou

                                     ps,CN=domain,CN=Microsoft Exchange,CN=Service

                                     s,CN=Configuration,DC=domain,DC=local

    Identity                       : CAS2

    Guid                           : 740f6107-xxxx-xxxx-xxxx-5f4d44e62db6

    ObjectCategory                 : domain.local/Configuration/Schema/ms-Exch-Exc

                                     hange-Server

    ObjectClass                    : {top, server, msExchExchangeServer}

    WhenChanged                    : 12.03.2010 09:51:29

    WhenCreated                    : 17.02.2010 11:15:26

     

    Wäre für jeden Tipp dankbar!

    Mittwoch, 9. Juni 2010 08:38

Antworten

  • Moin,

    das dürfte dann, wie so oft, an der NTLM-Authentifikation gelegen haben. Vermutlich wäre das Problem auch verschwunden, wenn Du auch BASIC umgestellt hättest. Dann hätte es ein *ein* POPUP gegeben und danach nicht mehr.

    Zwischengeräte (Router, Gateways, Firewalls und Proxys) haben sich oftmals leider ein wenig "zickig", wenn NTLM durch soll. :)


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    Mittwoch, 16. Juni 2010 06:09

Alle Antworten

  • Hi ???
    "DHoltz" <=?utf-8?B?REhvbHR6?=> schrieb im Newsbeitrag news:fe910174-7d03-4907-9e94-dbefb22a265b...

    Moin!

    Wir haben folgendes Problem:

    Unsere Outlook 2007-Clients bringen immer wieder ein Popup, dass sich der User bei "EXCASHUB01...." anmelden soll. Dies scheint mit dem Autodiscover zusammenzuhängen und tritt erst seit dem Wochenende auf, ohne dass Konfigurationen am Exchange geändert wurden.

    Es handelt sich um Exchange 2007 SP2. Wir haben 2 CAS-Server sowie 2 Mailboxserver. Die Zertifikate auf den CAS-Servern scheinen zu funktionieren, Windows-Authentifizierung ist für die Autodiscover und oab-Webordner gesetzt. Die Webseite https://cas1.domain.local/autodiscover/autodiscover.xml kann ich vom Browser ohne Anmeldung aufrufen (bekomme natürlich ein "Ungültige Anforderung" zurück).

    Was habt Ihr denn an den Clients gemacht? Stehen Sie auf NTLM und ist der LmCompatibilityLevel auf 3 gesetzt?:

    http://www.synserver.de/support/faq.php?Q655

    Wenn ich den Autodiscover-Test in Outlook starte erhalte ich allerdings immer ein FAILURE. Per Wireshark habe ich überprüft, dass zumindest die SSL-Kommunikation funktioniert...

    Hat irgendjemand vielleicht noch eine Idee woran es liegen kann, dass dauernd dieses Popup hochkommt?

    Da gehört wohl nicht zu dem oberen Problem, vielleicht prüfst du deine Konfigschritte nochmal und postest deine genaue fehlermeldung vom Outlook.

    http://www.msxfaq.de/e2007/autodiscover.htm

    Viele Grüße

    Christian

    Mittwoch, 9. Juni 2010 15:34
    Moderator
  • Moin,

     

    erstmal danke für den Hilfeversuch. Am Ende ist herausgekommen, dass die Jungs, die unser Netzwerk warten und konfigurieren, an der Firewall gespielt haben... Offensichtlich werden für das AutoDiscover andere Ports verwendet in der Kommunikation... Sobald wir an den Clients ein anderes Gateway eingetragen haben ging die Kommunikation wieder problemlos... Schon erstaunlich :)

     

    Danke nochmals!

     

    Daniel

    Mittwoch, 16. Juni 2010 05:11
  • Moin,

    das dürfte dann, wie so oft, an der NTLM-Authentifikation gelegen haben. Vermutlich wäre das Problem auch verschwunden, wenn Du auch BASIC umgestellt hättest. Dann hätte es ein *ein* POPUP gegeben und danach nicht mehr.

    Zwischengeräte (Router, Gateways, Firewalls und Proxys) haben sich oftmals leider ein wenig "zickig", wenn NTLM durch soll. :)


    Grüße aus Berlin schickt Robert
    Mittwoch, 16. Juni 2010 06:09