none
[Exchange 2016 CU9] Offline Adressbuch kann nicht heruntergeladen werden Fehler (0x80200049)

    Question

  • Hallo,

    habe mittlerweile alles mir erdenkliche probiert, aber bekomme den Download des Offline Adressbuchs nicht zum laufen.


    Get-OfflineAddressBook

    liefert:

    Name                       Versions   AddressLists
    ----                       --------   ------------
    Standard-Offlineadressbuch {Version4} {\Default Global Address List}

    Get-OfflineAddressBook | fl name,VirtualDirectories:

    Name               : Standard-Offlineadressbuch
    VirtualDirectories : {HOSTNAME\OAB (Default Web Site), HOSTNAME\OAB (Exchange Back End)}

    Get-OabVirtualDirectory



    Server    Name                   Internal Url                      External Url
    ------    ----                   ------------                      ------------
    HOSTNAME OAB (Default Web Site) https://mail.domain.com/OAB https://mail.domain.com/OAB

    Client:

    bitsadmin /list /verbose



    ERROR FILE:    https://mail.domain.com/OAB/db1bafae-0662-4ff5-9a6a-5a32b2c7748d/oab.xml -> C:\Users\Username\AppData\Local\Microsoft\Outlook\oab2.xml
    ERROR CODE:    0x801901f4 - HTTP-Status 500: Der Server kann die Anforderung aufgrund eines unbekannten Fehlers nicht erfllen.

    Wenn ich die URL im Browser aufrufe, bekomme ich nach erfolgreichen Anmeldung:

    XML-Verarbeitungsfehler: Kein Wurzel-Element gefunden
    Adresse: https://mail.domain.com/OAB/db1bafae-0662-4ff5-9a6a-5a32b2c7748d/oab.xml
    Zeile Nr. 1, Spalte 1:

    Wenn ich Get-OfflineAddressBook | Update-OfflineAddressBook ausführe, schmeißt Exchnage auch keinen Fehler.


    • Edited by SomeTechGuy_ Friday, April 27, 2018 11:04 AM Codeblöcke eingefügt.
    Friday, April 27, 2018 8:02 AM

Answers


  • Der Pfad enthält Dateien, allerdings nur 3 Stück:
    1. Den Ordner bin/Microsoft.Exchange.OABRequestHandler.dll
    2. web.config
    3. web.config.bak


    OK, das bringt uns weiter. Es gibt also kein OAB, dann kann auch nichts runtergeladen werden.

    Was bringt:

    Get-Mailbox -Arbitration | where {$_.PersistedCapabilities -like "*oab*"} | ft name,servername


    Außerdem prüfen:

    Get-OfflineAddressBook | fl Name,Versions,AddressListe,GlobalWebDistributionEnabled,WebDistributionEnabled,LastTouchedTime,LastGeneratingData,GUID


    In dem Feld "LastGeneratingData" steht etwas in der Form: MailboxGuid: ##GUID##

    Führe aus:
    Get-Mailbox ##GUID## -Arbitration



    Wenn Du über diesen Weg gar kein Postfach für das OAB findest, muss dieses neu angelegt werden:
    https://technet.microsoft.com/de-de/library/bb232155%28v=exchg.160%29.aspx

    Sollte das entsprechende AD-Objekt nicht existieren, muss vorher noch ein setup.exe /preparead aus dem aktuellen CU wiederholt werden:
    https://www.frankysweb.de/exchange-2016-systempostfaecher-neu-erstellen/

    Wichtig sind immer nur die Teile, die das OAB oder die SystemMailbox{bb558c35-97f1-4cb9-8ff7-d53741dc928c} betreffen. Das ist im Standard der Speicherort für das OAB.

    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Office Servers and Services (Exchange Server)

    • Marked as answer by SomeTechGuy_ Friday, April 27, 2018 11:59 AM
    Friday, April 27, 2018 8:52 AM

All replies

  • Moin,

    Ist das Zertifikate für "mail.domain.com" ohne Fehlermeldungen und Einstellungen auf dem Client vertrauenswürdig?

    Wie sind die Authentifizierungs-Einstellungen des OAB-Vdirs?

    Sollte so aussehen:

    Get-OabVirtualDirectory | fl Server,*auth*

    Server                        : SERVER

    BasicAuthentication           : False

    WindowsAuthentication         : True

    OAuthAuthentication           : True

    InternalAuthenticationMethods : {WindowsIntegrated, OAuth}

    ExternalAuthenticationMethods : {WindowsIntegrated, OAuth}



    Geh auf den Exchange-Server an die folgenden Stelle:
    %InstallPfad%\Program Files\Microsoft\Exchange Server\V15\ClientAccess\OAB\

    Befinden sich darin Dateien?


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Office Servers and Services (Exchange Server)

    Friday, April 27, 2018 8:13 AM
  • Danke für die schnelle Antwort.

    Ja, das Zertifkat ist trusted, da gibt es keine Fehler.

    Get-OabVirtualDirectory | fl Server,*auth*

    meint:

    Server                        : Hostname
    BasicAuthentication           : False
    WindowsAuthentication         : True
    OAuthAuthentication           : True
    InternalAuthenticationMethods : {WindowsIntegrated, OAuth}
    ExternalAuthenticationMethods : {WindowsIntegrated, OAuth}

    Also wie erwartet.

    Der Pfad enthält Dateien, allerdings nur 3 Stück:
    1. Den Ordner bin/Microsoft.Exchange.OABRequestHandler.dll
    2. web.config
    3. web.config.bak


    • Edited by SomeTechGuy_ Friday, April 27, 2018 8:40 AM Typo
    Friday, April 27, 2018 8:40 AM

  • Der Pfad enthält Dateien, allerdings nur 3 Stück:
    1. Den Ordner bin/Microsoft.Exchange.OABRequestHandler.dll
    2. web.config
    3. web.config.bak


    OK, das bringt uns weiter. Es gibt also kein OAB, dann kann auch nichts runtergeladen werden.

    Was bringt:

    Get-Mailbox -Arbitration | where {$_.PersistedCapabilities -like "*oab*"} | ft name,servername


    Außerdem prüfen:

    Get-OfflineAddressBook | fl Name,Versions,AddressListe,GlobalWebDistributionEnabled,WebDistributionEnabled,LastTouchedTime,LastGeneratingData,GUID


    In dem Feld "LastGeneratingData" steht etwas in der Form: MailboxGuid: ##GUID##

    Führe aus:
    Get-Mailbox ##GUID## -Arbitration



    Wenn Du über diesen Weg gar kein Postfach für das OAB findest, muss dieses neu angelegt werden:
    https://technet.microsoft.com/de-de/library/bb232155%28v=exchg.160%29.aspx

    Sollte das entsprechende AD-Objekt nicht existieren, muss vorher noch ein setup.exe /preparead aus dem aktuellen CU wiederholt werden:
    https://www.frankysweb.de/exchange-2016-systempostfaecher-neu-erstellen/

    Wichtig sind immer nur die Teile, die das OAB oder die SystemMailbox{bb558c35-97f1-4cb9-8ff7-d53741dc928c} betreffen. Das ist im Standard der Speicherort für das OAB.

    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Office Servers and Services (Exchange Server)

    • Marked as answer by SomeTechGuy_ Friday, April 27, 2018 11:59 AM
    Friday, April 27, 2018 8:52 AM
  • Get-Mailbox -Arbitration | where {$_.PersistedCapabilities -like "*oab*"} | ft name,servername

    Gibt nichts zurück.



    Get-OfflineAddressBook | fl Name,Versions,AddressListe,GlobalWebDistributionEnabled,WebDistributionEnabled,LastTouchedTime,LastGeneratingData,GUID:




    Name                         : Standard-Offlineadressbuch
    Versions                     : {Version4}
    GlobalWebDistributionEnabled : False
    WebDistributionEnabled       : True
    LastTouchedTime              :
    LastGeneratingData           :
    Guid                         : db1bafae-0662-4ff5-9a6a-5a32b2c7748d

    Danach habe ich einmal PrepareAD ausgeführt, allerdings weiterhin keine Rückgabe bei

    Get-Mailbox -Arbitration | where {$_.PersistedCapabilities -like "*oab*"} | ft name,servername


    Der User SystemMailbox{bb558c35-97f1-4cb9-8ff7-d53741dc928c} ist im AD auch vorhanden, allerdings wird auf dem Exchange kein Arbitration Postfach mit diesem Namen angezeigt.

    Enable-Mailbox –Arbitration –Identity SystemMailbox{bb558c35-97f1-4cb9-8ff7-d53741dc928c}

    Dadurch taucht das Postfach mittlerweile auch auf.

    Folgende Ausgaben erhalte ich nun:

    Get-Mailbox -Arbitration | where {$_.PersistedCapabilities -like "*oab*"} | ft name,servername

    Gibt immernoch nichts zurück.

    Get-OfflineAddressBook | fl Name,Versions,AddressListe,GlobalWebDistributionEnabled,WebDistributionEnabled,LastTouchedTime,LastGeneratingData,GUID:

    Name                         : Standard-Offlineadressbuch
    Versions                     : {Version4}
    GlobalWebDistributionEnabled : False
    WebDistributionEnabled       : True
    LastTouchedTime              :
    LastGeneratingData           :
    Guid                         : db1bafae-0662-4ff5-9a6a-5a32b2c7748d

    Friday, April 27, 2018 9:18 AM
  • Mein Link oben zu Microsoft war nur der Start, da kommt einen Link weiter noch mehr:

    https://technet.microsoft.com/de-de/library/b7f26eca-b93b-4834-ba50-11febdefbb18(v=exchg.160)#CreateOrgMailboxes

    -> Du musst noch mit "Set-Mailbox -OABGEN $true" das Postfach als OAB-Postfach zuweisen.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Office Servers and Services (Exchange Server)

    Friday, April 27, 2018 10:12 AM
  • Oh, entschuldige.

    Ich konnte jetzt erfolgreich mit

    Set-Mailbox -Identity "SystemMailbox{bb558c35-97f1-4cb9-8ff7-d53741dc928c}" -Arbitration -OABGen $true -MaxSendSize 1GB

    und

    Get-OfflineAddressBook | Update-OfflineAddressBook

    erstmals Einträge unter Exchange Server\V15\ClientAccess\OAB erzeugen.

    Es ist ein Ordner mit vielen LZX Dateien entstanden.

    Allerdings kann ich das OAB trotzdem nicht über Outlook herunterladen.

    "Fehler (0x80200049) beim Ausführen der Aufgabe "<user>@preventgroup.com": "Fehler beim Ausführen der Operation.""

    Allerdings erhalte ich über bitsadmin /list /verbose nun keinen aktuellen Output mehr zu dem Fehler.

    Wenn ich die alte, vorher nicht funktionierende oab.xml aufrufe, erhalte ich das Ergebnis im Screenshot.

    https://s1.imagebanana.com/file/180427/v0mJalNE.PNG

    (Ich darf laut MS keine Bilder im Post direkt einbinden ..)


    Friday, April 27, 2018 11:01 AM
  • OK, das sieht aber schon deutlich besser aus. Die XML scheint nun korrekt zu sein.

    Ich würde nun drei Dinge tun:

     - das ganze übers Wochenende ruhen lassen (die wichtigste Tugend des Exchange Admins ist Geduld)

     - das OAB-Verzeichnis im User-Profile im Outlook entfernen (wird dann neu angelegt)

     - falls alles nichts hilft: Fiddler anwerfen und beobachten, welcher Fehler beim Download erzeugt wird


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Office Servers and Services (Exchange Server)

    Friday, April 27, 2018 11:38 AM
  • Alles klar,

    vielen Dank, du hast mir echt weitergeholfen.

    Schönes Wochenende :)

    Ich schaue dann mal, wie es nach den Feiertagen aussieht.
    Friday, April 27, 2018 11:58 AM
  • Guten Morgen,

    nach gründlichem Reifen lassen der Problematik kann ich leider das Adressbuch immernoch nicht herunterladen.

    Das OAB-Verzeichnis würde ich ungern löschen, da ich das (sollte es funktionieren) nicht bei jedem Benutzer manuell durchführen kann.

    Hier noch ein Auschnitt aus Wireshark:

    https://s2.imagebanana.com/file/180502/XpkTyGTB.png

    Bei dem ich aber nicht wirklich weiterkomme, da TLS.

    Wednesday, May 2, 2018 6:55 AM
  • > Das OAB-Verzeichnis würde ich ungern löschen, da ich das (sollte es funktionieren) nicht bei jedem Benutzer manuell durchführen kann.

    Das ist ja erstmal nur zum Testen. Sollte es daran liegen, wirst Du aber keine andere Wahl haben, denn dann weigert sich Outlook, den Download durchzuführen, nicht Exchange.

    > Hier noch ein Auschnitt aus Wireshark: Bei dem ich aber nicht wirklich weiterkomme, da TLS.
    Du sollst ja auch nicht Wireshark nehmen, sondern Fiddler! Fiddler nutzt einen transparenten Proxy und entschlüsselt HTTPS damit.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Office Servers and Services (Exchange Server)

    Wednesday, May 2, 2018 7:03 AM
  • Oh, ich dachte das nimmt sich nichts.

    Ich gehe davon aus, du meintest dieses Verzeichnis ?

    "C:\Users\benutzer\AppData\Local\Microsoft\Outlook"

    Dort habe ich einen leeren "Offline Address Books" Ordner gehabt und gelöscht. Dieser wurde aber nicht wieder neu angelegt (Auch nach einem Neustart nicht).

    Bezüglich Fiddler sehe ich alle Anfragen, die ich über https sende, allerdings habe ich gar keinen Traffic bezüglich Outlook feststellen können.

    Wednesday, May 2, 2018 7:37 AM
  • Ja, der Ordner ist gemeint.

    Fiddler sollte Dir den gesamten Traffic von Outlook zeigen, zuerst die Autodiscover Dateien, dann ein wenig später auch den OAB-Download. Du bekommst ja eine Fehlermeldung, irgendwas sollte da also zu sehen sein.

    Dann wird eine Suche aus der Ferne in einem Forum mittlerweile schwer, weil es sich im ein Problem innerhalb der speziellen Umgebung zu handeln scheint.

    Daher schau dir genau an, wie der Client zu Exchange kommt. Kandidaten hier sind Firewalls, Proxys, lokaler Virenscanner.

    Die Fehlermeldung deutet eher auf einen Fehler beim Client hin, insbesondere in die Richtung BITS.

    Daher zuerst alle Besonderheiten ausschließen. Einen neuen Client installieren, der außer Windows und Office keine Einstellungen hat. Kein Virenscanner, keine Add-Ins, nichts was irgendwie ins Netzwerk eingreift.



    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Office Servers and Services (Exchange Server)

    Wednesday, May 2, 2018 7:47 AM
  • Du hattest richtig vermutet.

    Ich konnte von einem anderen Client das OAB herunterladen. Auf meinem eigenen Client ist aufgrund des testens BITS vollgelaufen (60/60 Jobs).

    Durch ein
    bitsadmin /reset /allusers
    konnte ich das Adressbuch nun erfolgreich herunterladen.

    Nochmals vielen Dank für deine Hilfe !
    Wednesday, May 2, 2018 8:34 AM