none
Migration Postfächer von IMAP nach Exchange RRS feed

  • Question

  • Hallo liebe Community,

    ich bräuchte mal eure Meinung.

    Ausgangssituation:
    Ich unterstütze gerade einen Kunden bei der Migration von einem Linux E-Mail Server nach Microsoft Exchange. Die Benutzerpostfächer sind migriert, das funktioniert soweit einwandfrei.

    Jetzt sind die Projektpostfächer dran. Die wurden bisher als IMAP Ordner realisiert und jeder der berechtigt wurde, konnte die benötigten Ordner abonnieren. Das Ganze wurde hierarchisch organisiert, z.B. (vereinfacht):

    /projekte/ProjektAAA/Posteingang
    /projekte/ProjektAAA/Unterordner01
    /projekte/ProjektAAA/Unterordner01/ Unterordner01-01
    /projekte/ProjektBBB/Posteingang
    /projekte/ProjektBBB/Unterordner01
    /projekte/ProjektBBB/Unterordner01/ Unterordner01-01

    Jeder dieser einzelnen Postfächer und Unterordner sind direkt per E-Mail adressierbar, z.B. wäre projektAAA.Unterordner01.Unterordner01-01@domain.tld eine gültige E-Mail Adresse und die Mail wird direkt an den Unterordner im Projektpostfach zugestellt. Insgesamt existieren über alle Projektpostfächer verteilt aktuell 48.705 Unterordner, wobei ich noch keine Auswertung über die Anzahl der Postfächer und die Verteilung der Unterordner gemacht habe.

    Wie würdet Ihr das im Exchange abbilden? Mir sind auf Anhieb zwei Möglichkeiten eingefallen:

    1. Öffentliche Ordner Ich habe die öffentlichen Ordner gedanklich schon unter „Do not use“ abgehakt. Ich bilde es mir ein, die waren auch schon mal abgekündigt, dann doch wieder nicht. Daher habe ich keine persönlichen Erfahrungen hier, müsste ich mich erst noch einarbeiten.
    2. Shared Mailbox Hier ist mein Gedanke, für jedes Projekt eine eigene Shared Mailbox anzulegen. Im Postfach würde ich dann die bestehende Hierarchie abbilden und die Unterordner E-Mail-Adressen als weitere Proxy Adressen hinzufügen. Posteingangsregeln sorgen dafür, dass die Emails nach dem Eintreffen in die entsprechenden Unterordner verschoben werden. Das Ganze würde ich per PowerShell einrichten (bereits getestet, funktioniert).

    Wie würdet ihr das Ganze angehen? Gibt es noch weitere Möglichkeiten, die ich nicht bedacht habe. Bin für alle Tipps dankbar.

    Danke und Grüße,
    Jakša

    Tuesday, June 11, 2019 10:55 AM

All replies

  • Moin,

    man muss sich 1. den Prozess anschauen, nach dem den einzelnen Usern der Zugriff auf die einzelnen Ordner eingeräumt wird, und 2. was mit den eingegangenen Mails anschließend passiert. Bei den Shared Mailboxes müsstest Du ja

    • Dem User Rechte auf dem Root-Ordner der Mailbox geben
    • Dem User Rechte auf allen Unterordnern (und sei es nur "Ordner sichtbar") geben
    • Im MAPI-Profil des Users die Mailbox reinmappen

    Weiterhin kann mit einem Alias von einer Shared Mailbox nur sehr schwer eine Antwortmail verschickt werden.

    Insofern schreit das Ganze nach öffentlichen Ordnern. Diese waren nie *offiziell* abgekündigt, sondern immer nur inoffiziell, und auch das jeweils nie lange. Es gibt die sogar in O365. Von daher würde ich mir keine Gedanken über die Nachhaltigkeit machen. (darüber, ob das Konstrukt an sich optimal ist, hingegen schon, aber Du musst ja erst mal migrieren ;-) )


    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    Tuesday, June 11, 2019 12:33 PM
  • Hallo Evgenij,
    erst mal vielen Dank für Deine Einschätzung.

    Es wird in der Tat schwierig die bestehenden Prozesse zu verändern. Der Auftrag ist explizit die vorhandenen Strukturen und Daten möglichst zeitnah nach Exchange zu migrieren, mein Vorschlag dabei eine Qualitätssicherung durchzuführen und gleich die Altlasten los zu werden, wurde abgelehnt. Die Bereinigung soll dann im Nachgang durchgeführt werden, ist aber nicht ein Bestandteil dieses Projekts

    Das mit den Rechten auf den Shared Ordnern ist mir schon bekannt, das würde auch das Script beim Anlegen der Postfächer berücksichtigen und miterledigen (habe ich bereits getestet). Was ich in der Tat nicht bedacht habe, ist das Senden mit den Proxyadressen. Ich muss klären, in wieweit das relevant ist. Ich denke ich werde Deiner Meinung folgen und mir die öffentlichen Ordner genauer anschauen. Hast Du hier paar Tipps oder welche klassischen Fallen gibt es hier zu beachten?

    Schon mal vielen Dank und viele Grüße,
    Jakša

    Sunday, June 23, 2019 10:48 AM