none
Server 2016 - Kumulative Updates nicht installierbar RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    vielleicht hat der ein oder andere noch eine Idee:

    Auf ca. der Hälfte unserer Server 2016 lassen sich die kumulativen Updates nicht mehr installieren. Stand auf den Servern ist Version 1607, Build 14393.2906. Bei den Server auf denen die Updates durchlaufen ist der Stand 14393.3274. Servicing Stack Updates lassen sich problemlos installieren.
    Das Einbinden des Updates klappt, danach erfolgt der Neustart und das Ganze läuft dann bis 99% durch. Anschließend erscheint die Meldung, dass die Updates nicht installiert werden konnten und die Änderungen rückgängig gemacht werden.

    Das letzte erfolgreich installierte kumulative Update:

    2019-04 Kumulatives Update für Windows Server 2016 für x64-basierte Systeme (KB4493470)

    Diese Updates sind fehlgeschlagen:
    2019-03 Kumulatives Update für Windows Server 2016 für x64-basierte Systeme (KB4489882)
    2019-07 Kumulatives Update für Windows Server 2016 für x64-basierte Systeme (KB4507460)
    2019-08 Kumulatives Update für Windows Server 2016 für x64-basierte Systeme (KB4512495)
    2019-09 Kumulatives Update für Windows Server 2016 für x64-basierte Systeme (KB4516044)
    2019-10 Kumulatives Update für Windows Server 2016 für x64-basierte Systeme (KB4519998)

    Folgende Fehler stehen dazu im Eventlog (Installation per WinUpdate oder DISM):

    "Installationsfehler: Die Installation des folgenden Updates ist mit Fehler 0x80246013 fehlgeschlagen: 2019-10 Kumulatives Update für Windows Server 2016 für x64-basierte Systeme (KB4519998)"

    bzw.

    "Der Status des Pakets KB4505052 konnte nicht in "Installiert" geändert werden. Status: 0x800f0922"

    chkdisk*, sfc*, dism* - alles schon versucht -> kein Erfolg.
    Virenscanner deaktiveren -> kein Erfolg.
    Upgrade auf 2019 funktioniert, ist aber nicht die Lösung.

    Hat zufällig noch jemand eine Idee?

    Danke & Grüße,
    Sebastian

    Montag, 11. November 2019 12:01

Alle Antworten

  • Hallo Sebastian,

    das Problem mit dem Update scheint schon häufig in der Verbindung mit den Kumulativen Updates aufzutreten, jedoch mir ist nicht bekannt, ob inzwischen einen Hotfix veröffentlicht wurde.  

    Ein Lösungsvorschlag könntest Du noch versuchen, die Windows Update Einstellungen zurück zu setzen.

    Reset-WindowsUpdate

    Führe das Skript aus und melde Dich mit dem Ergebnis wieder hier. 

    Danke!

    Mihaela


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.


    Dienstag, 12. November 2019 10:49
    Moderator
  • Hallo Mihaela,

    das hatten wir auch versucht -> ebenfalls erfolglos :(

    Auch per Hand hat es nicht zum Erfolg geführt.

    Anscheinend ist die Windows Update Katalog Datenbank defekt - einen Weg diese zu reparieren haben wir bisher leider nicht gefunden.

    Die Deinstallation des zuletzt erfolgreich installierten Paketes (KB4493470) bringt ebenfalls nichts - die Deinstallation kann nicht durchgeführt werden und das Paket wird automatisch wieder installiert.

    Grüße,
    Sebastian

    Dienstag, 12. November 2019 10:57
  • Hallo Sebastian,

    ich verstehe, es hat nicht geklappt…Du hast mehr oder weniger (fast) alles versucht :(

    Diese CMD-Befehle sehen ähnlich wie die in dem Artikel aus, aber wenn Du willst versuche es:

    net stop bits

    net stop wuauserv

    reg delete "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate" /v AccountDomainSid /f

    reg delete "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate" /v PingID /f

    reg delete "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate" /v SusClientId /f

    reg delete "HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate" /v SusClientIDValidation /f

    rd /s /q "C:\WINDOWS\SoftwareDistribution"

    net start bits

    net start wuauserv

    wuauclt /resetauthorization /detectnow

    PowerShell.exe (New-Object -ComObject Microsoft.Update.AutoUpdate).DetectNow() 

    Gruß

    Mihaela


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Dienstag, 12. November 2019 12:45
    Moderator
  • Leider nein, das Ergebnis ist dasselbe :(

    Es läuft wahrscheinlich darauf hinaus die Server neu zu installieren oder gleich neue 2019er bereitzustellen.

    Donnerstag, 14. November 2019 13:23
  • Hallo Sebastian,

    oder In-Place upgrade, das wäre mein letzter Vorschlag:

    Wie Sie ein direktes Upgrade auf Windows Vista, Windows 7, WindowsServer 2008 und Windows Server 2008 R2

    Gruß

    Mihaela


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Rahmen dieses Forums, welches auf dem Community-Prinzip „IT-Pros helfen IT-Pros“ beruht, kein technischer Support geleistet werden kann oder sonst welche garantierten Maßnahmen seitens Microsoft zugesichert werden können.

    Donnerstag, 14. November 2019 15:11
    Moderator
  • Leider auch nicht, das hatten wir auch schon versucht :/
    Freitag, 15. November 2019 09:38