none
Excel wird mit einem leeren Bildschirm geöffnet

    Frage

  • Hallo!

    Eine meiner Excel-Datenbanken wird plötzlich nicht mehr angezeigt. Das Phänomen "Excel wird mit einem leeren Bildschirm geöffnet" ist ja hinlänglich bekannt (https://support.office.com/de-de/article/excel-wird-mit-einem-leeren-bildschirm-geöffnet-3c9f5011-1cf8-4e50-a5bc-1ec9942c4ab6), Microsoft bietet dafür aber leider keine Lösung an.

    Beide Optionen - Excel (Office) reparieren und "Öffnen + reparieren" in Excel habe ich schon versucht, ohne Erfolg. 

    Mit dem Programm Stellar Phoenix Excel Repair wird die Datei zwar wieder mit allen Mappen richtig angezeigt, nach dem Speichern wird in Excel aber wieder nur der leere Bildschirm angezeigt.

    Auch wenn ich mir die Datei an das IPad schicke und sie dort in der Excel-App öffne, kann ich alles lesen.

    Was kann ich tun? Ich benötige diese Datenbank dringend!

    Vielen Dank für Eure Hilfe, Matthias

    Sonntag, 19. Mai 2019 11:39

Alle Antworten

  • Ggf. kannst du die Datei ja von Stellar aus als CSV speichern und neu importieren.
    Vielleicht klappt auch das Speichern als XLS, wenn du weniger als 65536 Zeilen je Blatt hast.

    Wenn du Access im Einsatz hast, gibts ggf. die Variante über den Tabellenmanager die Exceldaten zu importieren.
    Dann kannst du diese wiederum in einem neuen Excelseet per "Externe Daten" wieder importieren.

    Solange du mit einem Programm die Daten siehst, probiere mit diesem Programm die Daten in einem anderen Format zu speichern.

    Sonntag, 19. Mai 2019 14:41
  • Ggf. kannst du die Datei ja von Stellar aus als CSV speichern und neu importieren.
    Vielleicht klappt auch das Speichern als XLS, wenn du weniger als 65536 Zeilen je Blatt hast.

    Wenn du Access im Einsatz hast, gibts ggf. die Variante über den Tabellenmanager die Exceldaten zu importieren.
    Dann kannst du diese wiederum in einem neuen Excelseet per "Externe Daten" wieder importieren.

    Solange du mit einem Programm die Daten siehst, probiere mit diesem Programm die Daten in einem anderen Format zu speichern.


    Vielen Dank für den Hinweis. Allerdings bietet Stellar die Option nicht an, das Dokument in einem anderen Format zu speichern. Daher habe ich die korrupte Datei in xls umbenannt, dann repariert (man musste nur die Hinweise auf das falsche Format wegklicken). Beim Öffnen aber wieder dasselbe Szenario: In Excel wird der Dateiinhalt nicht angezeigt. Any other ideas?
    Sonntag, 19. Mai 2019 14:51
  • Dann hilft ggf. nur Libre-Office o.ä.
    Hast du denn Access im Einsatz?
    Kannst du dann die Daten über ODBC (XLSX-Treiber) importieren?

    Montag, 20. Mai 2019 07:03
  • Hallo!

    Ich habe mit Access keine Erfahrung, könnte das aber probieren.

    Allerdings hat sich wie ein Wunder heute das Problem gelöst. Beim Öffnen bot Excel die Wiederherstellung einer Datei an, und das war genau die, die korrupt war. Nach der Wiederherstellung funktionierte sie wieder. Es lässt mir aber keine Ruhe, dass das eher ein schöner Zufall denn eine professionelle Lösung war.

    Also, sobald ich den Weg über Access ausprobiert habe, melde ich mich.

    Grüße und Danke!

    P.S.: Bei Stellar konnte sich der Support auch nicht erklären, warum das Tool bei diesem eher harmlosen Problem nicht funktioniert. Die wollen jetzt per remote Access auf mein System - bin mir aber noch nicht sicher, ob ich das will.

    Montag, 20. Mai 2019 21:21
  • Da das Problem ja behoben ist, werden die wohl auch nichts mehr finden können.

    Manchmal hebt Microsoft ja irgendwelche Informationen in TEMP auf um damit zu synchronisieren.
    http://office-recovery.com/excel.asp
    Bereinige den Ordner mal: %TEMP%
    Du kannst nach dem Logon alles löschen, was löschbar ist.
    Da sammelt sich so einiger Müll an.
    Du kannst auch die "Datenträgerbereinigung" starten.

    Dienstag, 21. Mai 2019 07:31