none
An Exchange ActiveSync-E-Mail-Server anmelden (EAS): Der eingegebene Benutzername oder das Kennwort funktionieren nicht

    Frage

  • Hallo,
    ich möchte mit einen neu aufgesetztem PC Windows 10 und Outlook 2016 eine Verbindung mit Exchange 2010 herstellen.
    Nach Eingabe der Benutzerdaten erhalte ich nach einiger Zeit die Fehlermeldung: Es steht keine verschlüsselte Verbindung mit Ihrem E-Mail-Server zur Verfügung. Klicken Sie auf Weiter um eine unverschlüsselte Verbindung zu verwenden.
    Mit Weiter dauert es etwas aber dann die Fehlermeldung: Probleme beim Herstellen einer Verbindung mit Ihrem Konto. Überprüfen Sie die Einstellungen unten, und nehmen sie ggf. Änderungen vor.
    Mit dem Klicken auf Kontoeinstellungen ändern und Weiter wähle ich "Mit Outlook.com oder Exchange ActiveSync kompatibler Dienst."
    Ich gebe den Anzeigename, E-Mail Adresse, den Hausinternen Exchange 2010 Server, bei Benutzername die E-Mail Adresse und bei Kennwort eben das Windows Kennwort des Benutzers.
    Mit weiter wird das selbsterstelle Zertifikat des Exchange abgefragt. Ich installiere es mit den Standardeinstellungen.
    Danach erhalte ich die Fehlermeldung: "An Exchange ActiveSync-E-Mail-Server anmelden (EAS): Der eingegebene Benutzername oder das Kennwort funktionieren nicht. Bitte wiederholen Sie die Eingabe."
    Wenn ich beim Benutzernamen z.B. Domäne\Benutzer eingebe erhalte ich folgende Fehlermeldung:
    "An Exchange ActiveSync-E-Mail-Server anmelden (EAS): Den angegebenen Server wurde nicht gefunden. Der Benutzernamen und/oder Kennwort sind ungültig. Bitte stellen Sie sicher, dass diese Informationen richtig sind."
    Mit Schließen wird dann der Servername aus dem Konfigurationsfeld gelöscht.
    Einen Tag zuvor hatten wir einen neuen Rechner ebenfalls so konfiguriert und es hat alles funktioniert. Bei diesem komme ich nun nicht weiter.
    Weiß mir jemand einen Rat?
    SB
    Samuel
    Donnerstag, 28. Juli 2016 23:34

Antworten

  • Moin,

    mit der Lizenz sollte es nichts zu tun haben.

    Ist Autodiscover im Exchange denn korrekt konfiguriert:

     - URLs korrekt?

     - DNS-Einstellungen korrekt?

     - fehlerfreies Zertifikat?

    Eventuell haut beim Client auch ein Proxy (Ausnahmen für Exchange!) oder ein Virenscanner dazwischen.

    WICHTIG: Die Outlook 2016 geht nur noch Autodiscover, d.h. Autodiscover muss fehlerfrei sein. Eine manuelle Exchange-Einrichtung gibt es nicht mehr.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Office Servers and Services (Exchange Server)

    • Als Antwort markiert ITSAM77 Freitag, 29. Juli 2016 17:01
    Freitag, 29. Juli 2016 09:53

Alle Antworten

  • Moin,

    bist du auch der Exchange-Admin?

    Wenn nicht, frage bitte diesen.


    Gruß Norbert

    Freitag, 29. Juli 2016 06:12
    Moderator
  • Ja, meine Kollegen und ich sind die Admins und wir richten die Server ein, aber dieser Rechner ist nicht neu. Der Kunde hat sich Windows 10 über das Update heruntergeladen. Dann hat einige Software nicht mehr funktioniert. Mein Kollege hat den Rechner platt gemacht und Windows 10 neu installiert. Nach der MS Office 2013 Installation hat sich der Kunde kurzfristig für MS Office 2016 entschieden. MS Office 2013 deinstalliert und Office 2016 installiert. Allerdings haben wir noch keine Lizenz hinterlegt da diese erst am Montag kommt. Wenn wir Office Produkte starten meldet es, dass diese nur bis zum 02.08.16 funktionieren weil noch keine Lizenz hinterlegt ist.

    Könnte das der Grund sein, dass keine Verbindung über autodiscover hergestellt werden kann weil noch keine Lizenz eingetragen ist?

    Ansonsten wurde Windows 10 und MS Office fehlerfrei installiert und die Updates automatisch vom Web geladen.

    Ich freue mich auf jede Antwort

    SB Samuel

    Freitag, 29. Juli 2016 06:33
  • Moin,

    mit der Lizenz sollte es nichts zu tun haben.

    Ist Autodiscover im Exchange denn korrekt konfiguriert:

     - URLs korrekt?

     - DNS-Einstellungen korrekt?

     - fehlerfreies Zertifikat?

    Eventuell haut beim Client auch ein Proxy (Ausnahmen für Exchange!) oder ein Virenscanner dazwischen.

    WICHTIG: Die Outlook 2016 geht nur noch Autodiscover, d.h. Autodiscover muss fehlerfrei sein. Eine manuelle Exchange-Einrichtung gibt es nicht mehr.


    Gruesse aus Berlin schickt Robert - MVP Office Servers and Services (Exchange Server)

    • Als Antwort markiert ITSAM77 Freitag, 29. Juli 2016 17:01
    Freitag, 29. Juli 2016 09:53
  • Hallo Robert,

    vielen Dank für Deinen Hinweis. Ich habe mal die Firewall, Anti-Virus und Proxy deaktivert, und siehe da - ich konnte mich sofort mit dem Exchange Konto verbinden.

    Gerstern nach vielen Stunden hatte ich gedacht dass ich das auch schon so gemacht habe, aber vielleicht nicht alle auf einmal deaktiviert.

    Jetzt geht es jedenfalls. Danke für Deine Ermutigung.

    SB

    Samuel

    Freitag, 29. Juli 2016 17:01
  • Sehr gut!

    nach ausschalten des Proxyservers in den Internetoprionen läuft es.

    DANKE!

    Mittwoch, 3. April 2019 13:20