none
Sicherheitscenter --> Programmgesteuerter Zugriff greift nicht RRS feed

  • Frage

  • Hallo an alle,

    wir verwenden in unserem Unternehmen eine Citrix-Serverfarm aus 6 Servern (Server 2008 R2 mit allen Updates, SPs, ...), wo überall Office 2010 Prof. Plus inkl. SP1 installiert ist. Ebenfalls installiert ist die Buchhaltungssoftware "BMD", welche E-Mails automatisiert verschicken kann und sich dem Outlook 2010 bedient (im Hintergrund läuft ein Exchange-Server 2010, ...).

    Auf den Citrix Servern läuft auch der Sophos-Virenkiller, welcher zentral verwaltet und immer automatisch aktualisiert wird und auch immer aktuell ist.

     Es kommt leider immer die Sicherheitsmeldung, dass eine "... Anwendung versucht, Nachrichten in Ihrem Auftrag zu senden ...". Via GPO haben wir testweise versucht im Sicherheitscenter --> Programmgesteuerter Zugriff "... nie die Warnhinweise anzeigen ..." zu aktivieren.  Dies ist leider ohne Erfolg: "Antivirusstatus: Nicht verfügbar. Diese Version von Windows unterstützt keine Virenerkennung".

     Nachdem nun Lohnzetteln an über 400 MitarbeiterInnen automatisiert geschickt werden sollen, müssen wir es schaffen diese Meldung zu unterdrücken oder irgendwie vertrauenswürdig zu machen.

    Hat jemand schon mal dieses Problem gehabt bzw. Tipps, wie wir weiter vorgehen könnten.

    Danke vorab und lg,

    Ing. Martin Hoffelner

    Mittwoch, 25. September 2013 05:30

Alle Antworten

  • Hi Martin,

    ich kenne das Problem im Zusammenhang mit McAfee, auch wir hatten dieses Problem bei einem Kunden. Den Link zur McAfee KnowledgeBase habe ich Dir hinzugefügt. Vielleicht hilft es ja auch in Deinem Fall.

    https://kc.mcafee.com/corporate/index?page=content&id=KB69778&actp=search&viewlocale=en_US&searchid=1295262697112

    Problem
    Outlook 2010 and 2007 Trust Center can report an inconsistent anti-virus status under Tools, Trust Center, Programmatic Access.

    When this issue occurs, systems with valid VirusScan Enterprise (VSE) installations might report either of the following:

    Antivirus status: Invalid
    Antivirus status: Valid

    Cause
    Outlook Trust Center is not a supported feature of VSE. Outlook can sometimes detect the anti-virus program via Windows Security Center, therefore if the Security Center service is stopped, Outlook may not recognize VSE. 

    Solution
    Because VSE does not currently support this feature, Outlook users are referred to the Windows Security Center for the status of the anti-virus product. VSE will continue to correctly scan emails regardless of the status shown in the Outlook Trust Center.

    If you require a change to this functionality in a future version of the product, you can submit a Product Enhancement Request (PER) by logging in at: https://mcafee.acceptondemand.com/.

    To register as a new user, click Register to submit Product Enhancement Requests to McAfee at the top of the page. For additional information, see KB60021.
     
    NOTE: McAfee customers report that in some cases, starting the Windows Security Center service will allow Outlook to show the correct status in the Trust Center.

    Customers can use the following workarounds, but there is no guarantee that this will resolve the issue.

    Grüße

    Alex Becker

    Mittwoch, 25. September 2013 11:12
  • Genau aus diesem Grund wurde das so eingebaut. Damit nicht jede daher gelaufene Anwendung, es kann ja auch eine böse Anwendung sein, Mails über einen installierten EMail Client verschicken kann.

    Viel vernünftiger und stressfreier ist es, den Exchange direkt zu benutzen. Auch das geht richtig stressfrei dank passender SMTP-Client Klasse in .Net. Ich würde an eurer Stelle mit dem Hersteller der Software sprechen, das muss man anders viel besser machen können.

    Ich weiß, das hilft dir jetzt nicht weiter, aber ich bin der Meinung den Weg über einen Client zu gehen ist der falsche.

    BTW: Bei Office 2010 gibt es schon länger das SP2, vielleicht wurde dabei ja auch etwas verbessert.


    Servus
    Winfried

    GPOs: http://www.gruppenrichtlinien.de/
    WSUS Package Publisher: http://wsuspackagepublisher.codeplex.com/


    Mittwoch, 25. September 2013 20:21
  • Ich habe genau das gleiche Problem wie der Ersteller des Threads. Leider ist hier noch keine Antwort Aufgetaucht die eine Lösung darstellt.

    Ich habe ebenfalls eine GPO erstellt die einfach die Meldung deaktivieren soll:

    User Configuration -> Policies -> Administrativ Templates -> Microsoft Outlook 2010 -> Security -> Security Form Settings -> Programmatic Security -> Configure Outlook object model prompt when reading address information -> Enable (Automatically Approve)

    Leider zieht diese GPO gar nicht. Es bleibt auf dem Citrix Server in den Outlook Optionen alles ausgegraut. (Optionen, Sicherheitscenter, "Einstellungen für das Sicherheitscenter..", Programmgesteuerter Zugriff)

    Ebenfalls steht da Antivirus Status: Nicht verfügbar. Diese Version von Windwos unterstützt keine Virenerkennung.

    Und ein Sicherheitscenter habe ich nicht auf dem Citrix. Wie heisst denn der Service dazu? Zumindest für Sicherheitscenter oder Windows Sicherheitscenter habe ich keinen entsprechenden Dienst.

    Danke für die Hilfe

    Montag, 27. Januar 2014 10:33
  • Möchte ich mal hochholen, hier das gleiche Problem, nur mit Office 2010 und Symantec.
    Donnerstag, 18. Februar 2016 13:42
  • I have the Same problem.

    On Windows 2008R2 Terminal Server / Outlook 2013 / symantec

    I tried to activate the GPO and didn't worked.

    Donnerstag, 4. Mai 2017 08:35
  • Ich wir haben das selbe Problem:

    Neuer Terminalserver mit Windows 2016 und Outlook 2010. Das Antivirusprogramm ist AVIRA.

    Im Sicherheitscenter steht:

    "Antivirusstatus: Nicht verfügbar. Diese Version von Windows unterstützt keine Virenerkennung."

    Montag, 20. Mai 2019 07:30
  • Wie oben bereits geantwortet:
    Warum macht man sich von der Installation eines Outlook-Clients abhängig, wenn doch .Net eine native SMTP-Schnittstelle anbietet?
    Für Batchmails verwenden wir auch einen freien, ausschließlich batchorientierten Mailclient um nach Exchange, Notes oder sonstwohin zu versenden.
    Montag, 20. Mai 2019 07:38