none
Vetrauensstellung / Trust mit SBS 2008 RRS feed

  • Frage

  • Moin,

    ich bin dabei, für ein Unternehmen (Unternehmen a mit Domäne a.local) eine neue Serverstruktur (drei Server 1 x 2012R2 als DC, Dateiserver / 1 x 2012R2 als Exchange Server / 1 x 2008R2 als Oracle DB Member Server) zu installieren. Nun soll ein weiteres Unternehmen (Unternehmen b mit Domäne b-local) am gleichen Standort, etwa 15 Mitarbeiter mit einem SBS 2008 Server und somit unabhängiger Domäne, in Zukunft auf den Oracle DB Server und eine Laufwerksfreigabe für die ERP Anwendung zugreifen. 

    Soviel ich weiß, unterstützt der SBS 2008 Server keine Vertrauensstellung. Wie kann ich mein Ziel doch noch erreichen, ohne in Unternehmen b alles ändern zu müssen?

    Ich danke im Voraus für Hinweise!

    Gruß

    Andreas Feustel


    Donnerstag, 13. März 2014 15:42

Antworten

  • Am 14.03.2014 schrieb Andreas Feustel:

    Für die betroffenen Benutzer in der andere Domain ebenfalls


    Benutzerkonten anlegen, und per AndereDomain\Benutzer zugreifen.

    Danke für die Antwort!

    Also via net use im Logon Skript / Gruppenrichtlinie bzw. über "Netzlaufwerk verbinden" an den Clients der Benutzer in der Domäne b.local (die mit dem SBS Server) den freigegebenen Ordner als Laufwerk auf dem DB Server der fremden Domäne zuordnen?

    Nicht per Script, denn Du mußt dann im Script das Passwort im Klartext
    eingeben. Probier es mit den Group Policy Preferences, dort kannst Du
    ein PW hinterlegen.

    Ich brauche auf allen Clients in der SBS Domäne einen Laufwerksbuchstaben welcher auf einen freigegebenen Ordner des DB Servers der Domäne a.local verweist.

    Alternativ manuell verbinden und [X] Verbindung bei Anmeldung
    wiederherstellen aktivieren.

    Sauber ist das nicht, nur ein Würgaround.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Freitag, 14. März 2014 18:31

Alle Antworten

  • Am 13.03.2014 schrieb Andreas Feustel:

    ich bin dabei, für ein Unternehmen (Unternehmen a mit Domäne a.local) eine neue Serverstruktur (drei Server 1 x 2012R2 als DC, Dateiserver / 1 x 2012R2 als Exchange Server / 1 x 2008R2 als Oracle DB Member Server) zu installieren. Nun soll ein weiteres Unternehmen (Unternehmen b mit Domäne b-local) am gleichen Standort, etwa 15 Mitarbeiter mit einem SBS 2008 Server und somit unabhängiger Domäne, in Zukunft auf den Oracle DB Server und eine Laufwerksfreigabe für die ERP Anwendung zugreifen. 

    Soviel ich weiß, unterstützt der SBS 2008 Server keine Vertrauensstellung. Wie kann ich mein Ziel doch noch erreichen, ohne in Unternehmen b alles ändern zu müssen?

    Für die betroffenen Benutzer in der andere Domain ebenfalls
    Benutzerkonten anlegen, und per AndereDomain\Benutzer zugreifen.

    Donnerstag, 13. März 2014 19:29
  • Für die betroffenen Benutzer in der andere Domain ebenfalls

    Benutzerkonten anlegen, und per AndereDomain\Benutzer zugreifen.

    Danke für die Antwort!

    Also via net use im Logon Skript / Gruppenrichtlinie bzw. über "Netzlaufwerk verbinden" an den Clients der Benutzer in der Domäne b.local (die mit dem SBS Server) den freigegebenen Ordner als Laufwerk auf dem DB Server der fremden Domäne zuordnen?

    Ich brauche auf allen Clients in der SBS Domäne einen Laufwerksbuchstaben welcher auf einen freigegebenen Ordner des DB Servers der Domäne a.local verweist.
    Freitag, 14. März 2014 07:41
  • Am 14.03.2014 schrieb Andreas Feustel:

    Für die betroffenen Benutzer in der andere Domain ebenfalls


    Benutzerkonten anlegen, und per AndereDomain\Benutzer zugreifen.

    Danke für die Antwort!

    Also via net use im Logon Skript / Gruppenrichtlinie bzw. über "Netzlaufwerk verbinden" an den Clients der Benutzer in der Domäne b.local (die mit dem SBS Server) den freigegebenen Ordner als Laufwerk auf dem DB Server der fremden Domäne zuordnen?

    Nicht per Script, denn Du mußt dann im Script das Passwort im Klartext
    eingeben. Probier es mit den Group Policy Preferences, dort kannst Du
    ein PW hinterlegen.

    Ich brauche auf allen Clients in der SBS Domäne einen Laufwerksbuchstaben welcher auf einen freigegebenen Ordner des DB Servers der Domäne a.local verweist.

    Alternativ manuell verbinden und [X] Verbindung bei Anmeldung
    wiederherstellen aktivieren.

    Sauber ist das nicht, nur ein Würgaround.


    Servus
    Winfried

    Gruppenrichtlinien
    WSUS Package Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    NNTP-Bridge für MS-Foren

    Freitag, 14. März 2014 18:31