none
GPO Startup-Script (Computerkonfiguration) wird nicht ausgeführt RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen,

    zur Verteilung einer eigenen Software wird per GPO mittels VBScript eine Programmverknüpfung in's Windows-Startmenü kopiert und anschließend eine Batch-Datei gestartet, die per robocopy die Programmdateien von einer Netzwerkfreigabe in das lokale Windows-Programmverzeichnis kopiert. Das hat bisher mit den Windows 7-Clients gut funktioniert, klappt aber bei Windows 10 nicht mehr. Robocopy meldet dann: Error 87 (0x00000057) Creating Destination Directory. Offenbar fehlen dem Script administrative Rechte, obwohl es per GPO-Computerkonfiguration als Startscript ausgefüht wird. Wird die Batch-Datei auf den Desktop kopiert und als Administrator ausgeführt, funktioniert robocopy wie gewünscht.

    Hätte mir jemand einen Tipp, wie man den Kopiervorgang beim Starten der Windows 10 Clients automatisch durchführen kann (z.B. durch Anpassen lokaler Sicherheitsoptionen oder einem 'elevated' Startscript? Besten Dank.

    Peter

    Dienstag, 6. August 2019 15:33

Antworten

  • Hallo zusammen,

    xcopy hat im Gegensatz zu robocopy keine Probleme beim Kopieren der Verzeichnisse und Dateien per Domänen-Computerrichtlinie beim PC-Start. Damit ist das Problem für mich gelöst.

    Besten Dank,

    Peter

    • Als Antwort markiert Peter M. Huber Dienstag, 17. September 2019 11:42
    Dienstag, 17. September 2019 11:42

Alle Antworten

  • Am 06.08.2019 schrieb Peter M. Huber:

    zur Verteilung einer eigenen Software wird per GPO mittels VBScript eine Programmverknüpfung in's Windows-Startmenü kopiert und anschließend eine Batch-Datei gestartet, die per robocopy die Programmdateien von einer Netzwerkfreigabe in das lokale Windows-Programmverzeichnis kopiert. Das hat bisher mit den Windows 7-Clients gut funktioniert, klappt aber bei Windows 10 nicht mehr. Robocopy meldet dann: Error 87 (0x00000057) Creating Destination Directory. Offenbar fehlen dem Script administrative Rechte, obwohl es per GPO-Computerkonfiguration als Startscript ausgefüht wird. Wird die Batch-Datei auf den Desktop kopiert und als Administrator ausgeführt, funktioniert robocopy wie gewünscht.

    Von wo nach wo soll denn was alles kopiert werden? Creating
    Destination heißt ja, das Verzeichnis soll durch das Script angelegt
    werden.
    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher:
    https://github.com/DCourtel/Wsus_Package_Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    https://www.wsus.de/wsus-package-publisher/
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren:
    https://github.com/JochenKalmbach/communitybridge
    GP-PACK - PRIVACY AND TELEMETRIE: http://www.gp-pack.com/

    Dienstag, 6. August 2019 16:03
  • Hallo Winfried,

    die Programmdaten bzw. Verzeichnisse sollen bei jedem PC-Start von einer Netzwerkfreigabe nach "c:\programme\programmverzeichnis" gespiegelt werden. Es handelt sich um ein eigenes Warenwirtschaftssystem, das auf die PC verteilt bzw. aktualisiert werden soll, bevor der Anwender damit arbeitet. Bei unseren Windows 10-Rechnern kann Robocopy in "c:\programme" keine Verzeichnisse  anlegen, wenn es per Domänen-Computerrichtlinie ausgeführt wird ( ERROR 87 (0x00000057) Creating Destination Directory  ...Falscher Parameter..) Wird das Programmverzeichnis "c:\programme\programmverzeichnis" manuell angelegt, werden zumindet die Dateien dort reinkopiert, die Unterverzeichnisse jedoch nicht; selbst wenn Jeder Vollzugriff auf das Programmverzeichnis hat. Die Deaktivierung der Benutzerkontensteuerungs-Optionen in den lokalen Windows 10-Sicherheitsrichtlinien bzw. der Versuch mit der VBSchript Runas-Option das Robocopy-Script mit Admin-Rechten durchzuführen brachten keine Lösung.

    Bin für jeden Tipp dankbar.

    Grüße, Peter

    Mittwoch, 7. August 2019 10:16
  • Am 07.08.2019 schrieb Peter M. Huber:

    die Programmdaten bzw. Verzeichnisse sollen bei jedem PC-Start von einer Netzwerkfreigabe nach "c:\programme\programmverzeichnis" gespiegelt werden. Es handelt sich um ein eigenes Warenwirtschaftssystem, das auf die PC verteilt bzw. aktualisiert werden soll, bevor der Anwender damit arbeitet. Bei unseren Windows 10-Rechnern kann Robocopy in "c:\programme" keine Verzeichnisse  anlegen, wenn es per Domänen-Computerrichtlinie ausgeführt wird ( ERROR 87 (0x00000057) Creating Destination Directory  ...Falscher Parameter..) Wird das Programmverzeichnis "c:\programme\programmverzeichnis" manuell angelegt, werden zumindet die Dateien dort reinkopiert, die Unterverzeichnisse jedoch nicht; selbst wenn Jeder Vollzugriff auf das Programmverzeichnis hat. Die Deaktivierung der Benutzerkontensteuerungs-Optionen in den lokalen Windows 10-Sicherheitsrichtlinien bzw. der Versuch mit der VBSchript Runas-Option das Robocopy-Script mit Admin-Rechten durchzuführen brachten keine Lösung.

    Die Verzeichnisse solltest Du mit Hilfe der Group Policy Preferences
    anlegen lassen können.
    https://www.gruppenrichtlinien.de/de/artikel/group-policy-preferences-gpp/
    In einem Computer-GPO konfiguriert müsste das funktionieren. Einfach
    mal ausprobieren, wenn das klappt kann man weiter sehen.

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher:
    https://github.com/DCourtel/Wsus_Package_Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    https://www.wsus.de/wsus-package-publisher/
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren:
    https://github.com/JochenKalmbach/communitybridge
    GP-PACK - PRIVACY AND TELEMETRIE: http://www.gp-pack.com/

    Mittwoch, 7. August 2019 16:14
  • Hallo zusammen,

    xcopy hat im Gegensatz zu robocopy keine Probleme beim Kopieren der Verzeichnisse und Dateien per Domänen-Computerrichtlinie beim PC-Start. Damit ist das Problem für mich gelöst.

    Besten Dank,

    Peter

    • Als Antwort markiert Peter M. Huber Dienstag, 17. September 2019 11:42
    Dienstag, 17. September 2019 11:42