none
Startet MSSQL Server 2017 immer mit RTM? RRS feed

  • Frage

  • Hallo Zusammen,

    vielleicht haben wir ein generelles Verständnisproblem. Wir haben einen MSSQL Server 2017 installiert. Eigentlich haben wir dabei auch darauf geachtet, dass wir keine RTM Version installieren. Trotzdem ist es "leider" doch einer geoworden und wir bekommen auf Ihm keine CU's installiert / hängen auf der Version fest.

    Installiert ist der hier:

    Microsoft SQL Server 2017 (RTM-GDR) (KB4505224) - 14.0.2027.2 (X64)  Copyright (C) 2017 Microsoft Corporation  Enterprise Edition (64-bit) on Windows Server 2019 Standard 10.0 <X64> (Build 17763: )

    Und hier hängen wir auch fest. Die Installationen von dem letzten CU (14.0.3238.1) bricht immer ab, und alle Dienste bleiben hängen.

    Es gibt aber erst einmal einen Fragenkomplex der uns vor der Klärung der Fehler bei der CU Installation sehr beschäftigt. Vielleicht klärt sich ja hiermit schon alles weitere. Sind wir mit der RTM Version schon auf einer "falschen Grundinstallation" um CU installiert zu bekommen? Kann man auf RTM Versionen nicht die aktuellebnn CU einspielen? Muss man bei der Installation von CU auf RTM was beachten, oder geht es halt einfach gar nicht?

    Vielen Dank.

    VG

    Bjoern

    Montag, 21. Oktober 2019 10:28

Alle Antworten

  • Hallo Bjoern,

    Installaton bricht immer ab

    was genau heißt das? Poste bitte die genaue und vollständige Fehlermeldung.


    Gruß, Stefan
    Microsoft MVP - Visual Developer ASP/ASP.NET (2001-2018)
    https://www.asp-solutions.de/ - IT Beratung, Softwareentwicklung, Remotesupport

    Montag, 21. Oktober 2019 10:36
    Moderator
  • Hallo Bjoern,

    zunächst stellt RTM an sich kein Problem dar, mit einer Version muss man ja beginnen und ein CU kann da in der Regel auch problemlos installieren.

    Sieh erst mal das Setup Log File durch, was da an Problemen vermerkt ist: View and Read SQL Server Setup Log Files


    Olaf Helper

    [ Blog] [ Xing] [ MVP]

    Montag, 21. Oktober 2019 11:17
  • Hallo Zusammen,

    vielen Dank für die schnellen Reaktionen.

    Leider handelt es sich hier um einen produktiven aber auch virtualisierten DB Server. Nach dem fehlgeschlagenen CU Upgrade, und ein paar Hotfixversuchen, hat der Kollege den Snapshot zurückgespielt. Normalerweise machen wir dann immer vorhe rScreenshots/sammeln Logs, aber leider war an unserem Wartungswochenende zu viel los, und wir haben es einfach vergessen.

    Wichtig war mir zu klären, dass grundsätzlich RTM Versionen auch auf den letzte CU zu bringen sind, und es da nicht einen Dealbraker gibt.

    Grundsätzlich sollte es doch auch kein Problem sein von unserer Version direkt auf das letzte CU zu gehen? Oder? Was würdet Ihr machen?

    Den genauen Fehler bei der Intsallation kann ich gerade also nicht liefern, aber werde ich demnächst (Abends/am WE) noch mal nachvollziehen und dokumentieren.

    Vielen DANK!

    VG

    Bjoern

    Montag, 21. Oktober 2019 12:08
  • Grundsätzlich sollte es doch auch kein Problem sein von unserer Version direkt auf das letzte CU zu gehen? Oder?

    Hallo Bjoern,

    CU = "Cumulative Update", d.h. das letzte CU beinhaltet als Fixes aus den vorherigen CU's, so ja, Du kannst gleich auf das letzte gehen.


    Olaf Helper

    [ Blog] [ Xing] [ MVP]

    Montag, 21. Oktober 2019 12:27
  • OK, Danke!

    War nur eine wilde Spekulation, von wegen, vielleicht sagt die Erfahrung / Jemand, wenn von quasí CU 0 auf 17 nicht geht, dann mache ....?!

    Ich werde mir den Server mal persönlich vornehmen, und dabei dokumentieren / hier posten.

    Bis bald...mal sehen wie schnell ich hier dran komme. D.h. halt schon wieder abseits der normalen Stunden...

    Danke dir vielmals...

    VG

    Bjoern

    Montag, 21. Oktober 2019 12:48
  • Am 21.10.2019 schrieb bjoern.k:

    Installiert ist der hier:

    Microsoft SQL Server 2017 (RTM-GDR) (KB4505224) - 14.0.2027.2 (X64)  Copyright (C) 2017 Microsoft Corporation  Enterprise Edition (64-bit) on Windows Server 2019 Standard 10.0 <X64> (Build 17763: )

    Ist denn der Windows Server 2019 auch aktuell gepatcht?
    Sicherheitshalber mit dem Server auf Windows Update Online nach
    Updates suchen lassen, evtl. fehlen auch noch Abhängigkeiten vom
    Windows zum SQL Server.

    Servus
    Winfried


    WSUS Package Publisher:
    https://github.com/DCourtel/Wsus_Package_Publisher
    HowTos zum WSUS Package Publisher
    https://www.wsus.de/wsus-package-publisher/
    GPO's: http://www.gruppenrichtlinien.de
    NNTP-Bridge für MS-Foren:
    https://github.com/JochenKalmbach/communitybridge
    GP-PACK - PRIVACY AND TELEMETRIE: http://www.gp-pack.com/

    Montag, 21. Oktober 2019 15:17
  • Hallo Björn,

    ab SQL Server 2017 hat Microsoft seine Update-Politik geändert. Das habe ich mal hier zusammen gefasst: Die neuen Wartungsintervalle für SQL Server 2017

    Du startest immer mit RTM und kannst dann die CUs einspielen. Ob virtuell oder nicht spielt keine Rolle. 

    Falls Du R und Python einsetzt, könnte es durchaus interessant mit den CUs werden, falls der Server keinen Zugang zum Internet hat. Siehe hierzu meine Linksammlung für R und Python Installationen

    Ansonsten schau mal in die Logs rein, wie die Kollegen es schon angeregt haben.


    Einen schönen Tag noch, Christoph - http://www.insidesql.org/blogs/cmu

    Dienstag, 22. Oktober 2019 05:57
    Beantworter
  • Hallo Christoph,

    sry war die Woche auf Konferenz und Workshop.

    Vielen Dank für deine Antwort / Link. Das hat unser Problem eingegrenzt.

    Wir werden uns nun auf die Installatin des CU und die Behebung des Fehlers dabei konzentrieren.

    VG

    Bjoern

    Freitag, 25. Oktober 2019 10:54
  • Hallo Winfried,

    vielen Dank für deine Hinweise.

    Der Server ist bei uns relativ zeitnah immer auf den aktuellsten Stand. Außerdem sind bei uns alle Windows HostServer mit Windows Servern (SQL/TFS/CRM/...) so konfiguriert, dass Sie für solche Windows Produkte Updates mitmachen sollen.

    Leider funktioniert das bei SQL Servern eher nicht. Bei der letzten Runde am letzten WE hat der angesprochene Server zB kein SQL Server Updates (CU's) über Windows Server Update angeboten, obwohl der SQL Server ja klar welche bräuchte, und das Windows Update richtig konfiguriert ist.

    VG

    Bjoern

    Freitag, 25. Oktober 2019 10:59
  • Hallo Zusammen,

    das CU17 hat jetzt geklappt. "Trick" war alle MSSQL Dienste, als auch die bei der Installation von dem CU angemahnten laufenden / sperrenden Dienste über die PID, anzuhalten.

    Danach lief das CU17 o.P. durch.

    Vielen Dank für die Auskünfte und Hilfestellungen.

    VG

    Bjoern

    Freitag, 8. November 2019 10:21