none
Getrennte RemoteAPP RRS feed

  • Frage

  • Hallo zusammen.

    Ich habe bei einem unserer Kunden folgendes Problem:

    Der Kunde hat einen Terminalserver (Win 2008 R2) auf dem das Pflegeprogramm läuft. Alle Clients (ca. 20) greifen via verteilter RemoteApp auf dieses Programm zu. Teilweise sind Windows 7, teilweise Windows XP Rechner im Einsatz.

    Ein PC (Windows 7, 32bit, Service Pack 1) zeigt nach ca. 30 Minuten immer folgende Fehlermeldung an:

    "Getrennte RemoteAPP"

    "Dieser Computer kann keine Verbindung mit dem Remotecomputer herstellen"

    "Auf dem Computer ist nicht genügend virtueller Speicher vorhanden. Schließen Sie die anderen Anwendungen, und stellen Sie die Verbindung erneut her."

    Client PC ist ein Windows 7 PC 32bit. RAM wurde bereits von 1 GB auf 3 GB aufgestockt, den virtuellen Speicher habe ich auch erhöht. Als Virenschutz wird Kaspersky eingesetzt, welches jedoch auch nicht die Ursache ist.

    Wenn der User alle Anwendungen, die er bei der täglichen Arbeit benötigt, geöffnet hat ist der RAM zur Hälfte ausgelastet. Die CPU verhält sich ganz normal.

    Komischerweise ist dieser PC auch noch einer der leistungsstärksten und weist als Einziger diesen Fehler auf.

    Habt ihr eine Idee? Habe schon stundenlang gegoogled und rumprobiert, jedoch ohne Erfolg.

    Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen! Vielen Dank!
    Was schon gemacht wurde:
        • Speicher nachgerüstet
        • Virtuellen Speicher angepasst
        • Aktuelle Updates auf Terminalserver und Client
        • RemoteApp neu „installiert“ auf Client
        • In Ereignisanzeige sind keinerlei Fehler zu finden!

    Donnerstag, 15. August 2013 07:06

Alle Antworten