none
ISCSI auf neuem W10 Laptop sorgt für ewig langes herunterfahren RRS feed

  • 質問

  • Hallo miteinander,

    habe ein leider ein Problem, welches mich nun schon Stunden an Zeit gekostet hat, ohne Besserung.

    Habe hier ein HP Omen mit W10 Home aus 2018 und einen Dell mit W10 Prof keine Woche alt.

    Die NAS hat eine feste IP, meine Laptops auch, es gibt keine Konflikte. Die Laptops laufen beide über WLAN im 5GHZ Netz.
    Beide Geräte stehen direkt nebeneinander. Es ist netztechnisch also kein Unterschied vorhanden.

    Dazu habe ich eine Synology NAS auf welcher ISCSI aktiviert ist und ich über den W10 Dienst einfach die Verbindung aufbaue.
    Dies klappt auch ohne Probleme, die Laufwerke kann ich mappen und damit arbeiten. Alles wurde identisch am Dell gemacht wie am HP.

    Jedoch ist mir aufgefallen dass nun der Dell ewig lange braucht um neu zu starten oder herunterzufahren. Mein HP ist nach 5sek aus. Nach ewiger Suche habe ich den Fehler wohl gefunden, es liegt an den gemappten ICSI Laufwerken. Wenn ich diese manuell trenne, dann ist der Dell auch nach 5sek aus. Tue ich dies nicht, dann rödelt er ohne weiteres 2minuten herum.

    Jede Einstellung habe ich probiert, den Dell auch zurückgesetzt, es ist immer gleich. Der HP macht es ohne Murren, der Dell zickt.

    Meine bisherigen Versuche:

    Targets neu gestartet auf der NAS
    Verbindung immer wieder neu aufgebaut
    In der Windows-Firewall die ISCSI komplett freigegeben
    W10 Insider Build probiert

    Alles ohne Besserung. Bin am verzweifeln mittlerweile. Liegt das an W10 Prof oder übersehe ich hier irgendwas?

    2019年9月11日 20:22

すべての返信