none
Fehlermeldung: "Das angegebenen Ziel ist nicht vorhanden..." bei Anlegen und Benennen eines neuen Ordners auf Netzlaufwerk. RRS feed

  • Discussão Geral

  • Beim Anlegen und anschließendem Benennen von Ordnern im Windows Explorer auf einem Netzlaufwerk meines NAS erscheint seit ca. Anfang des Jahres die Fehlermeldung:

    Das angegebene Ziel ist nicht vorhanden. Es handelt sich eventuell um eine inaktive Netzwerkadress bzw. ein leeres CD-oder DVD-Laufwerk. Überprüfen Sie den Pfad und wiederholen Sie den Vorgang.

    Sie trat erstmalig nach dem Fall Creators Update 1709 auf. Einstellungen auf PC oder NAS wurden meinerseits zu diesem Zeitpunkt nicht geändert.

    Die Titelleiste des Fensters "Problem beim Kopieren /Problem Copying" ist irreführend, da weder Dateien noch Ordner kopiert werden sollten.

    "Wiederholen" funktioniert nicht.

    Nach einem Klick auf auf "Abbrechen" bleibt der Ordner mit der Standardbezeichnung "Neuer Ordner" stehen. Beim Versuch, ihn umzubenennen tritt die Fehlermeldung erneut auf.

    Dateien können jedoch im so erzeugten Ordner abgelegt werden (Per Drag&Drop oder "Speichern unter" aus einer Anwendung heraus).

    Soll ein neuer Odner jedoch aus einer Anwendung heraus beim Speichern einer Datei über "Speichern unter" angelegt werden, erhalte ich die gleiche Fehlermeldung. Wurde der Ordner bereits als "Neuer Ordner" im Windows Explorer angelegt, kann die Datei darin gespeichert werden.

    Der Fehler tritt unabhängig davon auf, ob das Verzeichnis, in dem der Ordner angelegt werden soll, über die Netzwerkumgebung (z. B. \\NAS\Petra\Eigene Dateien) angesteuert wird oder das Netzwerk-Share als Laufwerk (z. B. H:\Eigene Dateien) eingebunden ist.

    Beim Umbenennen bereits vorhandener Dateien und Ordner tritt der Fehler ebenfalls sporadisch auf.

    Der Fehler tritt direkt nach dem Start des PCs bei ca. jedem 2-3. Start auf. Nur ein Neustart behebt den Fehler.
    Seit einiger Zeit habe ich regelmäßig direkt nach Systemstart getestet, ob ich Ordner anlegen kann.

    Folgende weitere Beobachtungen habe ich gemacht:
    Im Fehlerfall wird das Symbol des Synchronisierungs-Centers nicht im Sys-Tray angezeigt. In diesem Zusammenhang wird in der Ereignisanzeige regelmäßig die Ereignis-ID: 3036 protokolliert:

    Protokollname: Application
    Quelle:        Microsoft-Windows-Search
    Datum:         19.05.2018 14:07:25
    Ereignis-ID:   3036
    Aufgabenkategorie:Gatherer
    Ebene:         Warnung
    Schlüsselwörter:Klassisch
    Benutzer:      Nicht zutreffend
    Computer:      Arbeitsbienchen
    Beschreibung:
    Der Crawl konnte für die Inhaltsquelle <csc://{S-1-5-21-1906926341-163233769-2102034437-1001}/> nicht abgeschlossen werden.

    Kontext:  Anwendung, SystemIndex Katalog

    Details:
        Das Gerät ist nicht bereit.  (HRESULT : 0x80070015) (0x80070015)

    Ich vermute lediglich eine zeitliche Koinzidenz, da der Ordner, in dem ich zum Test Unterordner angelegt habe, nicht offline verfügbar ist.
    Dennoch erwähne ich es der Vollständigkeit halber.

    OS: Windows 10 Pro 64 bit Version 1709 (Fall Creator's Update), Build: 16299.371

    Hardware:

    Lenovo Thinkpad X1 Tablet Gen 2 CPU: Intel Core i7-7Y75 1,61 GHz, RAM: 16 GB.

    NAS (Synology DS715): CPU: Quad-Core, 1,4 GHz, RAM: 2 GB; 2 x 8 TB HDD im RAID

    Netzwerk-Konfiguration / Berechtigungen:

    Die DS715 und der PC sind über GB-LAN mit einem Switch verbunden. Da das Tablet selbst keinen LAN-Anschluss hat, ist es an ein Dock angeschlossen. Die Verbindung zum Router / DNS-Server ist über WLAN realisiert. Hierzu ist der Switch über GB-LAN mit einem WLAN-Repeater verbunden.

    Treiber und Firmware sind auf allen Komponenten aktuell.

    Der Windows-Nutzer ist auf der NAS als Nutzer mit Lesen/Schreiben-Berechtigungen auf allen betroffenen Shares angelegt.

    Offline-Dateien sind aktiviert.

    SMB-Protokoll:

    Das SMB1-Protokoll ist auf dem PC deaktiviert. Es war zu Beginn des Auftretens des Fehler aktiviert. Das scheint keinen Einfluss auf den Fehler zu haben.

    Auf der DS715 ist SMB2 als Mindest-Protokoll definiert.

    Bisherige Lösungsversuche - Alle erfolglos:

    1. Trennen der Netzwerkverbindung (Netzwerkadapter deaktivieren und erneut aktivieren).

    2. Benutzer auf dem PC abmelden und neu anmelden.

    3. Deaktivieren des SMB1-Protokolls auf dem PC, nachdem ich bei einer intensiven Recherche in Support-Foren bei ähnlichen Fehlern gelesen habe, dass das SMB1-Protokoll Probleme machen kann.
      Allerdings sprachen sich die Forenbeiträge alle dafür aus das Protokoll zu aktivieren, da es unter Win 10 1709 standardmäßig deaktiviert sei.
      Dies war auf meinem PC nicht der Fall.
      Da auf der DS715 das Mindest-Protokoll auf SMB2 gesetzt ist, erschien es mir allerdings logisch, dass SMB1 auf dem PC nicht gebraucht wird.

      Auf Empfehlung aus der Microsoft Community (Ingo Böttcher):

    4. De-Aktivierung aller Nicht-Windows-Dienste.

    5. De-Aktivierung aller Auto-Start-Einträge.

    6. De-Installation der Anti-Virus und Firewall-Tool Avast Premier.

    7. Aktivierung von SMB1 sowohl auf PC und NAS, Deaktivierung von SMB v2/3.

    Einzige tatsächlich erfolgreiche Maßnahme: Neustart des PCs.

    Ich habe das Fehlerbild bereits dem Synology Support berichtet. Das NAS wurde getestet und scheint ok.
    Das scheint auch dadurch bestätigt, dass von einem anderen PC problemlos auf das NAS zugegriffen werden kann, ohne dass der Fehler auftritt.
    Gleicher Nutzer, gleiches Betriebssystem, gleicher Build.

    Da ich meine Dateien fast ausschließlich auf dem NAS ablege, von anderen Geräten ebenfalls zugreifen zu können, ist der Fehler mehr als störend.

    Ich bitte dringend um Hilfe.

    Danke&Gruß

    Petra Becker

    sábado, 19 de maio de 2018 15:26

Todas as Respostas

  • Hallo Petra,
    hast Du mittlerweile eine Lösung dazu bekommen, oder gefunden?
    Ich habe seit gestern das selbe Problem.
    Ich kann auf einem QNAP NAS keine Dateien umbenennen. Das Anlegen, Löschen, oder hinkopieren funktioniert aber problemlos.
    Nur Reboots helfen, bis es dann mal geht.

    Es betrifft nur ein Notebook und das NAS, das lokale Speichern/Umbenennen oder auf USB Stick geht.
    Das führt auch dazu, das vom NAS zur Bearbeitung geöffnete Dateien nicht gespeichert werden können, mann muss sie lokal speichern und dann nacher aufs NAS kopieren.

    Es betrifft alle NAS Shares, nicht nur Home Shares und liegt nicht am NAS, sondern am W10 Notebook, da andere W7,W8 und auch W10 Clients funktionieren.

    W10 Pro Betriebssystembuild: 17134.112 (lokal Bitlocker Verschlüsselt)- > da tritt der Fehler auf.
    Anderes Notebook, auch Windows 10 Pro mit 17134.112 (Bitlocker deaktiviert) nicht.
    Kann das mit Bitlocker etwas zu tun haben? der ist aber eigentlich nur lokal auf C und D aktiv ?
    Vom Akltivierungszeitraum her könnte das aber passen.

    Danke und Gruß,
    Jan-Hendrik.



    • Editado JHWas quinta-feira, 5 de julho de 2018 07:52
    quarta-feira, 4 de julho de 2018 13:02
  • Problem besteht auch in der W10 V1903 immer noch.

    Ebenfalls bei Aktivierung der Offlinedateien und Schreibzugriff auf eine Synology NAS.

    Muss wohl irgendwie mit den Offlinedateien zusammenhängen.

    Auch bei mir geht es nach einem Neustart.

    Gruß

    Benedikt93

    quarta-feira, 17 de julho de 2019 11:07