none
Verständnisfrage zu Basisordner und Profilordner RRS feed

  • Întrebare

  • Hallo,

    ich hätte mal eine Verständnisfrage zu AD. Hintergrund ist, dass ich AD im Büro mit 7 Mitarbeitern einsetzen möchte (aktuell geht alles über Arbeitsgruppe).

    Beim Anlegen eines Benutzers kann ich für diesen einen Basisordner und einen Profilordner auf einem Share angeben.

    Mit dem Anlegen des Profilordners hat der Mitarbeiter ein Roaming Profile, so dass der Inhalt der Standardordner für Bilder, Dokumente, etc. auf jedem Rechner für den Mitarbeitern vom Share kommt.

    Mit dem Anlegen eines Basisordners hat der Mitarbeiter auf jedem Rechner ein Share, auf dem er seine Daten ablegen kann.

    Soweit korrekt?

    Meine Frage: wenn der Mitarbeiter ein Roaming Profile hat, welchen Sinn hat es, zusätzlich einen Basisordner auf einem Netzlaufwerk anzugeben? Er hat doch bereits alle seine Daten im Profilordner.

    Oder anders gefragt: wann gebe ich einen Basisordner an, wann einen Profilordner und wann macht beides Sinn?

    Gruß



    luni, 11 mai 2020 07:18

Răspunsuri

  • Moin,

    das Roamingprofil wird bei jedem Anmelden runter und bei jedem Abmelden hochkopiert. Wenn der User da seine Videosammlung versenkt hat, kann es dauern.

    Der Home Folder ist immer an einer Stelle, aber der Zugriff ist halt auch immer übers LAN.

    Es gibt Anwendungen, die, wenn ein Home Folder gesetzt ist, diesen automatisch als den Default-Speicherort für ihre Dateien nehmen.

    Zusätzlich gibt es noch den Mechanismus der Ordnerumleitung. Das solltest Du dir vielleicht auch mal anschauen, bevor Du dich für eine Lösungsarchitektur entscheidest. Alle drei lassen sich kombinieren, und wenn man Umleitung und Home Folder kombiniert, leitet man häufig in den Netzwerkpfad des Home Folders um.

    Grundsätzlich gilt: Wenn die Mitarbeiter häufig zwischen den Arbeitsplätzen wechseln, werden die reinen Roaming Profiles schnell an ihre Grenzen stoßen.


    Evgenij Smirnov

    http://evgenij.smirnov.de

    luni, 11 mai 2020 07:25