none
Gleichzeitige Einbindung mehrerer Postfächer (40+) mit Outlook 2010 und Exchange 2016

    Frage

  • Hallo,

    wir sind aufgrund einer genutzten IBM-Lösung darauf angewiesen, mit einem einzelnen Postfach auf eine Vielzahl von Postfächern gleichzeitig zugreifen zu können. Im akuten Fall handelt es sich um 42 Postfächer, die gleichzeitig in einem Outlook 2010 geöffnet werden sollen. Hierbei starten wir Outlook mit einem Exchange-Postfach, haben mit diesem Postfach Vollzugriff auf die anderen Postfächer und müssen diese im Normalfall nicht noch manuell zusätzlich einbinden (haben wir bei Test auch schon gemacht).

    Mit Exchange 2010 (14.03.0388.000) hat dies auch funktioniert, jetzt steht jedoch die Migration auf Exchange 2016 (Updates Stand: Anfang Mai 2018) an. Zuerst war hier bei 32 Postfächern Schluss, was wir jedoch mit den entsprechenden Registry-Einträgen auf dem Exchange ändern konnten. Nun ist bei 34-38 Postfächern Schluss.

    ControlSet\Services\MSExchangeIS\ParametersSystem]
    "DatabaseType"=dword:00000000
    "Maximum Allowed Sessions Per User"=dword:00000080
    "Maximum Allowed Service Sessions Per User"=dword:00000080
    "Disable Session Limit"=dword:00000001

    Die Postfächer lassen sich zwar alle einbinden, wenn man mehr als 34-38 Postfächer eingebunden hat, funktioniert der Zugriff auf einige Postfächer jedoch nicht. Die Postfächer sind nicht immer die gleichen, es geht nach dem Zufallsprinzip.

    "Cannot expand the folder. The set of folders cannot be opened. Microsoft Exchange is not available. Either there are network problems or the Exchange server is down for maintenance".

    Die Postfächer über IMAP oder EWS einzubinden, kommt aufgrund der Vorgaben durch IBM leider nicht in Frage.

    Kann uns jemand hierbei weiterhelfen?

    Mit freundlichen Grüßen

    Samuel Heinle

    Donnerstag, 14. Juni 2018 14:28